Conergy will Jahresumsatz in Italien vervierfachen

NULL

Das börsennotierte Solar-Unternehmen Conergy AG rechnet für 2007 mit einer Vervierfachung seines Jahresumsatzes in Italien auf mindestens 40 Millionen Euro. Um den Anteil an einem der am schnellsten wachsenden Solarmärkte der Welt weiter auszubauen, soll mittelfristig die Conergy-Belegschaft in Italien auf über 200 Mitarbeiter aufgestockt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Global will Conergy den Umsatz um 60 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro steigern und beschäftige bereits rund 2.500 Mitarbeiter in 26 Ländern. Damit wachse das Unternehmen deutlich schneller als der Markt für erneuerbare Energien weltweit, der eine Wachstumsrate von rund 25 Prozent aufweise.
“Die Nachfrage nach Solarsystemen nimmt in ganz Italien deutlich zu, dank eines Förderungsprogramms, das im Februar nochmals überarbeitet wurde. Unsere Kunden profitieren von unserem weltweit erprobten und bewährten Know-how in Bezug auf Solarsysteme sowie von unserem Kundenservice und unserer Logistik, die wir seit 2005 erfolgreich anbieten. Um unser nationales Servicenetz zu verstärken und mehr Kundennähe zu erreichen, planen wir eine deutliche Aufstockung unserer Mitarbeiterzahl sowie die Eröffnung zusätzlicher regionaler Vertriebsbüros”, so Giuseppe Sofia, Managing Director von Conergy Italia, am 05.09.2007 bei einer Pressekonferenz in Mailand.

Mit seinen zahlreichen Produktlinien für Stromerzeugung, Heizung oder Kühlung durch Sonnenlicht betrete Conergy in Italien einen Markt mit einem enormen Wachstumspotenzial, das nicht allein auf den geografischen und klimatischen Vorteilen des Landes beruhe, heißt es in der Pressemitteilung.

Conergy rechnet mit Solar-Boom in Italien
Die italienische Regierung hat im Februar weitere Verbesserungen an ihrem Gesetz zur Solarstrom-Einspeisung (“conto energia”) vorgenommen, das sich am deutschen Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) orientiert, und damit einen Anstieg der Nachfrage ausgelöst. Das Gesetz garantiert feste Einspeisevergütungen für Strom, der zum Beispiel mit Photovoltaik erzeugt wurde. Die Systembetreiber erhalten über einen Zeitraum von 20 Jahren bis zu 49 Cent pro Kilowattstunde Damit werden sich die Photovolatik-Systeme in Italien schon nach acht bis 12 Jahren amortisieren, rechnet Conergy vor und erwartet, dass sich Italien zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte für Solartechnik in Europa entwickeln wird.

Verzehnfachung der Solarenergie-Nachfrage im Mittelmeerraum
Die Conergy AG geht davon aus, dass sich die Nachfrage nach Solarenergiesystemen im westeuropäischen Mittelmeerraum in den nächsten Jahren mehr als verzehnfachen wird. So prognostiziere beispielsweise eine Studie der EPIA (European Photovoltaic Industry Association) eine Zunahme der neu installierten Solarstromkapazität in Italien von ungefähr 35 Megawatt im Jahr 2007 auf 400 Megawatt im Jahr 2010. kann nun, wie dies in Deutschland bereits geschehen ist, auch in Italien weit über 100 000 neue zukunftssichere Arbeitsplätze schaffen.

Solarthermische Produkte in Italien: Bis zu 55 Prozent der Systemkosten steuerlich absetzbar
Nicht nur Photovoltaik-Systeme, sondern auch solarthermische Produkte werden in Italien umfassend gefördert. So hat die italienische Regierung 2007 ein neues Gesetz verabschiedet, das in interessante Anreize für Privatpersonen, Eigenheimbesitzer und Unternehmen schafft. Wer Solarwärme-Systeme zur Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung nutzt, senkt nicht nur seine Energiekosten erheblich, sondern kann auch bis zu 55 Prozent der Installations- und Anfangskosten über einen Zeitraum von drei Jahren von der Steuer absetzen.
Voraussetzung hierfür sei allerdings, dass der künftige Systembetreiber von Anfang an das richtige Produkt einsetzt, betont Conergy. Denn die Steuervergünstigungen würden nur für Systeme gewährt, die eine Fünf-Jahres-Garantie des Herstellers auf die Kollektoren und nach UNI 12975 zertifizierte Boiler sowie eine Zwei-Jahres-Garantie für die verwendeten elektrischen und elektronischen Bauteile umfassen. Außerdem müsse das System vorschriftsgemäß installiert werden.

05.09.2007 | Quelle: Conergy AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen