Photovoltaik-Unternehmen Mastervolt ernennt Ulrich Trattmann zum General Manager Deutschland

NULL

Mastervolt holt für die Leitung seiner deutschen Niederlassung in Hammersbach bei Frankfurt einen Manager mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Solarbranche an Bord. Ulrich Trattmann, der ab 1. Oktober das Deutschland-Geschäft des niederländischen Herstellers von Wechselrichtern, autarken Stromversorgungssystemen sowie Überwachungs- und Regeltechnik verantwortet, machte im Jahr 1982 in Israel als Stipendiat der Carl Duisberg Gesellschaft seine ersten Erfahrungen mit der Solarenergie. Der Solartechnik und Solarenergie sei der Diplom-Ingenieur der Elektro- und Energietechnik und Magister der Mathematik und Physik seitdem fast durchgehend treu geblieben, betont Mastervolt in der Pressemitteilung.
Von 1995 bis 2004 leitete Trattmann als Geschäftsführer die Solaragentur GmbH, ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Köln. Die Solaragentur hat in diesem Zeitraum zahlreiche Unternehmen bei der Erschließung von Marktsegmenten in der Solartechnik und beim Aufbau der entsprechenden Geschäftsbereiche durch Konzept- und Strategieberatung sowie Interimsmanagement unterstützt. Auch eine Reihe von Verbänden seien von Solaragentur bei der Entwicklung von Informationskampagnen beraten worden.

Trattmann: Enormes Entwicklungspotenzial der solaren Stromerzeugung in Deutschland
Trattmann kommt von der Möhlenhoff Wärmetechnik GmbH, einem internationalen Anbieter von Regeltechnik und Stellantrieben zu Mastervolt. “Ulrich Trattmann ist durch seine profunden Fachkenntnisse und seine langjährige Erfahrung im direkten und indirekten Vertrieb hervorragend für die Leitung unserer deutschen Niederlassung qualifiziert”, sagt Bouke Siebenga, General Manager Solar. “Ich sehe in Deutschland noch ein enormes Entwicklungspotenzial im Bereich der solaren Stromerzeugung. Mastervolt ist als einer der führenden Hersteller von Wechselrichtern auf dem deutschen Markt herausragend positioniert. Diese Marktposition möchte ich weiter ausbauen”, erläutert Trattmann seine Ziele bei Mastervolt Deutschland.
Mastervolt gehört nach eigenen Angaben auf dem Gebiet der solaren Stromerzeugung mit mehr als 250.000 installierten Einheiten zu den zehn weltweit größten Anbietern von Wechselrichtern. Bei der autarken Stromversorgung – dies umfasst mobile, marine und netzferne Einsatzgebiete -ist Mastervolt der weltweit führende Anbieter. Die Anforderungen auf diesen beiden Gebieten unterscheiden sich grundlegend. Während bei der solaren Stromerzeugung aufgrund der in vielen Ländern gegebenen attraktiven Einspeisevergütung die Rendite und die Maximierung der Betriebsstunden im Vordergrund stehen, werden an Stromversorgungssysteme auf Schiffen, in Einsatzfahrzeugen und in netzfernen Regionen höchste Anforderungen hinsichtlich Ausfallsicherheit und Stabilität gestellt. Autarke Stromversorgungssysteme entscheiden unter Umständen über Leben und Tod.
Zunehmend kommen hierbei Hybridsysteme mit Photovoltaik-Komponenten zum Einsatz. Die stärker werdende Vernetzung dieser Einsatzbereiche und der korrespondierenden Geschäftsfelder mache ein breites Qualifikationsspektrum in der Elektro- und Energietechnik notwendig, betont Mastervolt. Die Besetzung der Position des General Managers Deutschland mit Ulrich Trattmann spiegle diese Anforderungen wieder.

25.09.2007 | Quelle: Mastervolt | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen