Industrieforum thematisiert aktuelle Herausforderungen der internationalen Holzpelletsmärkte

NULL

Beim 7. Industrieforum Pellets berichten Referenten aus der Pelletsindustrie, der Politik und von Verbänden über aktuelle Entwicklungen des deutschen und internationalen Pelletsmarktes. Die zunehmende Internationalisierung der Branche spiegle sich auch im Teilnehmerkreis wider, berichten die Veranstalter: Insgesamt werden über 400 Fachleute aus 25 Nationen erwartet. Das 7. Industrieforum Pellets findet statt vom 9. bis 10. Oktober im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS). Neuheiten aus der Pelletstechnik präsentiert die Interpellets 2007 vom 10. bis 12. Oktober in der Neuen Messe Stuttgart. Die Interpellets ist Deutschlands einzige Fachmesse die sich ausschließlich auf Holzpellets konzentriert.
Welche Chancen und Risiken die kommenden Jahre für die deutsche und internationale Pelletsbranche bieten, steht auf der Tagesordnung des ersten Kongresstages.

Günstige Rahmenbedingungen für die weltweite Pelletsbranche
Denn die Rahmenbedingungen für eine positive Marktentwicklung sind günstig: Die Fördersätze im deutschen Marktanreizprogramm wurden jüngst um 50 Prozent angehoben, CO2-Einsparungen werden ebenso weltweit diskutiert wie regenerative Wärmegesetze. Über die politischen Bedingungen für den regenerativen Wärmemarkt in Deutschland und der EU referiert Dr. Bernhard Dreher vom Umweltbundesamt. Dr. Christian Rakos vom Verband proPellets Austria berichtet über die Entwicklung der internationalen Pelletsmärkte.

Normen und Verordnungen von übergreifender Bedeutung für die Pelletsbranche
Welchen Anforderungen der junge Pelletsmarkt unterliegt, der sich zunehmend global gestaltet, ist ebenfalls Thema des Industrieforums. Europaweit gültige Qualitätsstandards des Brennstoffs Holzpellets auf Basis der bereits bestehenden nationalen Standards wie DINplus oder ÖNORM zählen ebenso zu den Themen wie stabile politische Rahmenbedingungen.
Normen und Verordnungen bilden die Schwerpunkte des zweiten Kongresstages des 7. Industrieforum Pellets. Robert Kunde vom Bayerischen Zentrum für angewandte Energieforschung e.V. ist einer der Referenten zum Thema Feinstaub. Die geplanten Änderungen bei den Immissionsschutzverordnungen werden aus Sicht des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks und der Industrie behandelt. Neue Entwicklungen im Bereich der Pelletsproduktion und der Feuerungstechnologie werden in eigenen Workshops vorgestellt. Ein weiterer Workshop präsentiert verschiedene Kampagnen-Konzepte der Erneuerbaren-Energien-Branche und zeigt Möglichkeiten des Krisenmanagements auf.
“Der Pellets-Kunde verlangt in allen Ländern ein homogenes Produkt. Qualitätsmanagement und Versorgungssicherheit sind nur zwei der Themen, die die Branche international bewegen“, sagt Barbara Pilz, Projektleiterin des 7. Industrieforum Pellets. Teilnehmer aus insgesamt 25 Nationen spiegeln die internationale Orientierung des 7. Industrieforum Pellets wider. Neben Deutschland, Österreich, den USA und Neuseeland sind auch Teilnehmer der wichtigsten Exportmärkte von Holzpellets dabei – die baltischen Republiken, Finnland, Russland, Polen sowie Kanada.

Neue Pellets-Technologien auf der Fachmesse Interpellets 2007
Neue Technologien und Trends des wachsenden Pelletsmarktes finden Fachbesucher auf der Interpellets 2007. Die gesamte Wertschöpfungskette rund um Holzpelletsheizungen ist vertreten und präsentiert ihre Produkte und Dienstleistungen – vom passenden Lagerungsmodell über Kessel und Öfen bis zum Schornsteinsystem.
Die Interpellets findet vom 10. bis 12. Oktober 2007 in der Neuen Messe Stuttgart statt. Der Veranstalter Solar Promotion erwartet zirka 150 Aussteller und 6.000 Besucher, davon rund 20 Prozent aus dem Ausland. Die ersten beiden Tage sind ausschließlich den Fachbesuchern vorbehalten. Am 12. Oktober ist die Interpellets 2007 von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr auch für Endverbraucher geöffnet.

Weitere Informationen http://www.interpellets.de/ und http://www.pelletsforum.de/

26.09.2007 | Quelle: Solar Promotion GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen