aleo solar AG: Photovoltaik-Module für den nordamerikanischen Markt zertifiziert

NULL

Der aleo solar AG steht ab sofort der nordamerikanische Markt für Solarmodule offen: Auf der Solar Power Expo & Conference im kalifornischen Long Beach erhielt Uwe Bögershausen, Vorstandsmitglied der aleo solar AG, für die aleo-Modultypen S_16 und S_18 das Sicherheitszertifikat UL 1703, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit diesem Prüfsiegel kann die aleo solar AG ihre Solarmodule künftig in den USA und in Kanada vertreiben. Beim Freiburger Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), das einen Großteil der Testreihen durchführte, bestanden die Module die Prüfung auf Alterungsbeständigkeit, Sicherheit der elektrischen Isolierung, mechanische Stabilität und das Brandverhalten, so wie das die internationalen Sicherheitsprüfungen nach ISO 61730 und UL 1703 vorsehen.
aleo solar geht davon aus, dass auch nach 25 Jahren keine Mängel zu erwarten sind. “Damit sind wir ‘ready to go’ für den US-Markt”, sagt Christopher Dunne, Vertriebsleiter International der aleo solar AG. Der Startschuss für den Vertrieb werde fallen, sobald die Rahmenbedingen etwas günstiger seien.

aleo erwartet politischen Umschwung hin zu einer stärkeren Förderung der erneuerbaren Energien in den USA
“Das Preisniveau in den USA ist derzeit noch zu unterschiedlich zum europäischen Markt”, erklärt Uwe Bögershausen. Dies werde momentan noch durch den starken Euro verstärkt. “Wir beobachten den US-Markt genau. Ab Ende des kommenden Jahres erwarten wir einen politischen Umschwung hin zu einer stärkeren Förderung der erneuerbaren Energien”, sagt Vertriebschef Dunne. In einzelnen Bundesstaaten wie Kalifornien, New York oder New Jersey sei bereits früher mit mehr Anreizen für den Photovoltaik-Markt zu rechnen.
“Mit den europäischen und nordamerikanischen Sicherheitszertifikaten für Solarmodule ist aleo solar praktisch für den gesamten Weltmarkt gewappnet”, so Uwe Bögershausen. Da US-Unternehmen bei Projekten den Nachweis der heimischen Normen forderten, könnten sie künftig Module von aleo solar einsetzen.

27.09.2007 | Quelle: aleo solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen