Solar-Siedlung in Harrislee fertig gestellt

NULL

Am 02.10.2007 wird die ökologische Passivhaussiedlung Himmernmoos in Harrislee bei Flensburg feierlich eingeweiht. Anlass des Festaktes ist die Fertigstellung der Siedlung, die weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins Vorbildcharakter habe, berichtet die EWS GmbH & Co. KG in einer Pressemitteilung. Mittlerweile stehen in Himmernmoos 14 Wohneinheiten mit 120 bis 170 Quadratmetern Wohnfläche, die als Passivhaus beziehungsweise “KfW40”-Haus mit besonders wenig Energie auskommen und angesichts stetig steigender Energiepreise die Bewohner dank extrem niedriger Energiekosten finanziell stark entlasten. In der speziell entwickelten Haustechnikeinheit finde die gesamte Technik zur Deckung des verbleibenden Energiebedarfes Platz, so die EWS. Dieser werde ausschließlich aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt.
Brauchwasser und Räume werden durch auf dem Dach installierte Solar-Kollektoren und eine moderne Pelletheizungsanlage erwärmt. Eine Photovoltaikanlage sorgt für die Stromerzeugung. Die gesamte Haustechnik wird im so genannten Contracting-Verfahren von einer externen Versorgungsgesellschaft betrieben. Der Hauseigentümer spare so die Investitionskosten und kaufe dann bequem vom Contracting-Partner saubere Energie zu garantiert günstigen Konditionen ein, heißt es in der Pressemitteilung.

Anwesend sein werden bei der Einweihung neben dem Projektträger Kai Lippert von der EWS-Gruppe aus Handewitt der Kreisrat Peter-Dietrich Henningsen sowie der Bürgermeister von Harrislee, Dr. Wolfgang Buschmann. Dr. Dittmann von der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein wird die Einweihungsfeier zum Anlass nehmen, den Förderbescheid für das vorbildliche Energiekonzept in den zuletzt fertig gestellten Häusern zu überreichen.

Weitere Informationen unter: http://www.sonnenparkhimmernmoos.de

29.09.2007 | Quelle: EWS | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen