EUROSOLAR: Deutsche Solarpreise 2007 verliehen

NULL

EUROSOLAR. die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien hat am Samstag, 06. Oktober 2007, in Kassel die Gewinner der Deutschen Solarpreise 2007 geehrt. Die Vergabe erfolge in Anwesenheit des Landrats des Landkreises Kassel, Dr. Udo Schlitzberger sowie von Andrea Ypsilanti (MdL), Vorsitzende der hessischen SPD und der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag. Bärbel Höhn (MdB), stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Josef Göppel (MdB), umweltpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Rosa Hemmers, Vorsitzende der EUROSOLAR-Sektion Deutschland nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil. Die Laudatio auf die Preisträger hielt der Präsident von EUROSOLAR und Träger des Alternativen Nobelpreises, Dr. Hermann Scheer.

Energielandschaft, Bioenergie und energetische Kreislaufwirtschaft
In der Kategorie Städte/Gemeinden, Landkreise und Stadtwerke erhielten den Deutschen Solarpreis 2007 die Gemeinde Morbach und die juwi GmbH (Rheinland-Pfalz) für die “Morbacher Energielandschaft”. Die hessische Gemeinde Alheim wurde ausgezeichnet für ihre vorausschauende Energiepolitik. Sieger in der Kategorie Industrielle, kommerzielle und landwirtschaftliche Unternehmen/Betriebe ist die
Tauber-Solar GmbH (Tauberbischofsheim) mit ihrem innovativen Unternehmenskonzept. Herbert Fellner (Hirschau/Bayern) wird mit dem Solarpreis geehrt für die Bioenergie-Anpflanzung im landwirtschaftlichen Betrieb. Die Rhein-Main Deponie GmbH (Flörsheim am Main) erhält einen Sonderpreis für energetische Kreislaufwirtschaft.

Gemeinnütziges Engagement und journalistische Arbeit für die erneuerbaren Energien
In der Kategorie lokale oder regionale Vereine sind die Preisträger die City Solar AG (Bad Kreuznach) für ihr soziales und gemeinnütziges Engagement und die Projektgruppe Erneuerbare Energien im Aller-Leine-Tal (Niedersachsen) für die energiepolitische Vorbildfunktion in der Region Aller-Leine-Tal. Der Medienpreis ging an Martin Unfried (Maastricht) für seine journalistische Arbeit zu den erneuerbaren Energien sowie an die Zeitschrift für Neues Energierecht (ZNER), für deren rechtswissenschaftlichen und rechtspolitischen Einsatz für erneuerbare Energien. Die SkySails GmbH & Co. KG (Hamburg) wird preisgekrönt für ihr innovatives Zugdrachen-Windantriebssystem für die Schifffahrt
Den Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement erhielt Dieter Schaarschmidt (Wustrow) für seinen herausragenden Einsatz für erneuerbare Energien im Wendland.
Der Deutsche Solarpreis wird von EUROSOLAR seit 1994 jährlich an Kommunen, Unternehmen, Einzelpersonen sowie an Organisationen vergeben, die sich besonders um die Nutzung der Sonnenenergie in all ihren verfügbaren Formen verdient gemacht haben. Es werden herausragende innovative Projekte und Initiativen von Anwendungen Erneuerbarer Energien in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.
Bewerbungen in der Kategorie Eigentümer oder Betreiber von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien und in der Kategorie Schulen und Bildungseinrichtungen werden laut Jurybeschluss mit einer Plakette ausgezeichnet und auf den EUROSOLAR-Internetseiten in einer eigenen Rubrik präsentiert.
Ausführliche Würdigungen und Präsentationsfilme aller Preisträger sind auf den Internetseiten von EUROSOLAR zu finden unter http://www.eurosolar.org.

08.10.2007 | Quelle: EUROSOLAR e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen