US-Photovoltaikunternehmen Innovalight bringt 28 Millionen Dollar für Solar-Produktentwicklung auf

NULL

Innovalight, Inc., ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das nach eigenen Angaben Solarzellen auf der Basis von “Silizium-Tinte” entwickelt, gab am 11.10.2007 bekannt, dass es 28 Millionen US-Dollar neues Kapital aufgebracht hat. Mit der neuen Finanzierung will das Unternehmen in eine neue 30.000 Quadratfuß große Betriebsstätte in Sunnyvale (Kalifornien) umziehen. Innovalight wurde im Jahr 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Santa Clara (Kalifornien). Das Unternehmen will Photovoltaik-Dünnschichtmodule auf Grundlage seiner nanokristallinen “Silizium-Tinte” (silicon-ink) fertigen.
Die “Serie-C-Finanzierung” sei durch den in Norwegen ansässigen Investor Convexa Capital geleitet und durch Scatec AS unterstützt worden. Die bereits vorhandenen Investoren Apax Partners, ARCH Venture Partners, Harris & Harris Group, Sevin Rosen Funds und Triton Ventures seien ebenfalls an dieser Finanzierung beteiligt.

Neues Verfahren zur Herstellung billigerer Solarzellen
“Innovalight entwickelt eine sehr attraktive Methode zur Senkung der Kosten der herkömmlichen Solarenergie”, erklärte Bjorge Gretland, Managing Partner von Convexa Capital, der dem Vorstand von Innovalight beitritt. “Das Siliziumtintenverfahren des Unternehmens zur Herstellung billigerer Solarzellen bietet große Potenziale zum nachhaltigen Wachstum des gesamten Solarmarktes”, fügte er hinzu. Im Vergleich zu Solarmodulen im heutigen Markt habe Innovalight eine patentrechtlich geschützte Technologie entwickelt, welche die flüssige Verarbeitung von Silizium nutze, um Hochleistungs-Solarzellen zu produzieren, die das Potenzial hätten, Solarkosten um mehr als 50 Prozent zu senken, heißt es in der Pressemitteilung.

Ehemaliger REC-Chef neu im Vorstand
Innovalight hat vor kurzem Alf Bjorseth, Chairman von Scatec AS, in den Unternehmensvorstand aufgenommen. Bjorseth ist der Gründer, frühere President und Chief Executive Officer von Renewable Energy Corporation (REC) – eines der größten vertikal integrierten Solarenergieunternehmen der Welt. “Diese neue Kapitalspritze für Innovalight wird dem Unternehmen beim Übergang von der Entwicklung zur ersten Produktion helfen”, sagte Conrad Burke, President und Chief Executive Officer. “Wir freuen uns, unserem schon starken Syndikat zwei sehr bedeutende Investoren hinzuzufügen”, setzte er hinzu.
Das berichtete das Unternehmen über die Innovalight-Entwicklung unter der Überschrift: Unique Quantum Effect found in Silicon Nanocrystals.

15.10.2007 | Quelle: Innovalight, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen