Laser-Speziaist LPKF rüstet sich für Solar-Aufträge

NULL

Nach dem Einstieg der LPKF Laser & Electronics AG (Garbsen) in die Photovoltaik sei am thüringischen Standort Suhl eine Erweiterung der Produktionsräume notwendig geworden, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Nun sei dort der Bau einer neuen Montagehalle fertig gestellt. Sie enthält auch zwei Räume, die kurzfristig in Reinräume für besonders anspruchsvolle Fertigungsschritte umgewandelt werden könnten. Die LPKF Laser & Electronics AG ist Spezialist für Lasertechnologie, Lasermaterialbearbeitung und Antriebstechnologie. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Systeme, die in der Elektronikfertigung, in der Automobilindustrie und bei der Herstellung von Solarzellen zum Einsatz kommen.
Der Exportanteil liegt nach Angaben des Unternehmens bei 80 Prozent, weltweit beschäftigt der Konzern rund 300 Mitarbeiter.

“Mit der neuen Halle wurde der für LPKF so wichtige Standort Suhl ausgebaut, um den gewachsenen Anforderungen speziell im Ge-schäftsbereich Solartechnik Rechnung zu tragen”, so Jürgen Bergedieck, Geschäftsführer der LPKF SolarQuipment GmbH. Nach der erfreulichen Entwicklung im Solarbereich sei LPKF nun für künftige Aufträge und Anforderungen gewappnet.

02.11.2007 | Quelle: LPKF Laser & Electronics AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen