Klima-Musical für Kinder feierte Premiere

NULL

Lothar, der Eisbär, sitzt im Kühlschrank und ein promovierter Pinguin namens Dr. Ping steht vor der Haustür – für Pauline und Paula beginnt so ein aufregendes Abenteuer: Die Erde hat Fieber und die Schwestern wollen gemeinsam mit ihren beiden neuen Freunden die Menschen für den Schutz des Klimas gewinnen. Ihre Gegenspieler sind die bösen Stromfresser Ampere, Volt und Watt. Gemeinsam mit vielen weiteren “Freunden der Erde” wird es Pauline und Paula gelingen, die Stromfresser auszuschalten. Das ist zusammengefasst die Geschichte des Klima-Musicals “Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde”, das am 30. Oktober 2007 von Schülerinnen und Schülern der Erika-Mann-Grundschule im Berliner Theater “Glaskasten” uraufgeführt wurde. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Kontakte-Musikverlag haben es produziert.

“Mit dem Klimamusical für Kinder hat der BUND Neuland betreten. Mit Erfolg – wie die Berliner Uraufführung zeigt. Wenn nur ein Teil der Begeisterung der Schülerinnen und Schüler der Erika-Mann-Schule auf andere Kindergruppen und Schulklassen überspringt, sind wir sehr zufrieden”, so Norbert Franck, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BUND und Mitinitiator des Musicals. Das Musical zeige, dass Kinder sich einmischen können. “Sie können Stromfresser abschalten und so etwas für den Klimaschutz tun”, betont Franck.
Prominente Sprecher auf der Hörspiel-CD

Bei dem Klima-Musical macht auch der 9-jährige Jacob aus Berlin mit. Zu Hause geht er als “Energiedetektiv” auf Stromfresserjagd. “Da mach’ ich immer das Licht und den Fernseher aus, wenn keiner das braucht. Und die Akkus von meinem Nintendo lade ich erst, wenn sie wirklich leer sind.” Am besten gefällt ihm das Lied “Freunde der Erde”. Das mag auch die Schülerin Sevgi am liebsten: “Da singen alle zusammen ganz laut mit – auch das Publikum.” Das besondere an dem Musical: Mit Hilfe einer Playback-CD und einem Begleitbuch können Grundschüler und Kindergruppen das Stück selbst aufführen. Das Buch gibt Tipps, wie man Kostüme basteln und die Bühne gestalten kann. Auch die Hauptrollen auf der Hörspiel-CD sind prominent besetzt: Imogen Kogge, Polizeiruf-110-Kommissarin, und Grimme-Preisträger Gerd Wameling sprechen und singen den Pinguin Dr. Ping bzw. den Eisbären Lothar. Das Musical wurde von der UNESCO als “Offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2007/2008 – Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet.
Das Hörspiel “Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde” (€ 9,90) , das Begleitbuch (€ 17,80) und die Playback-CD (€ 13,50) können beim BUND bestellt werden unter http://www.bund.net/lab/reddot2/aktuell_6494.htm

03.11.2007 | Quelle: BUND | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen