Dieter Ammer holt Pepyn R. Dinandt als neuen COO in den Vorstand von Conergy

NULL

Der Aufsichtsrat des Solar-Unternehmens Conergy AG hat Pepyn R. Dinandt (46) zum leitenden Geschäfstführer (COO) und Mitglied des Vorstandes bestellt, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Dinandt tritt zum 15. November 2007 an und wird Stellvertreter von Dieter Ammer, der zum selben Datum vorübergehend den Vorstandsvorsitz der Conergy übernehmen wird.
Damit gewinne Conergy einen erfahrenen internationalen Manager, der Experte für Reorganisationen ist und verschiedene Vorstands- und Geschäftsführungspositionen erfolgreich bekleidet habe, heißt es in der Pressemitteilung. Zum 1. November hatte bereits der ehemalige Schering-Finanzvorstand Dr. Jörg Spiekerkötter als Finanzchef (CFO) bei Conergy begonnen. “Ich freue mich, dass wir nun nach Monaten der Suche ein exzellent aufgestelltes und vollständiges Führungsteam haben, um die vor uns liegenden Herausforderungen schnell anzupacken. Mit Herrn Dinandt gewinnen wir einen Mitstreiter, der über ein reiches Repertoire an Erfahrung in der Reorganisation von Unternehmen verfügt”, so der künftige Vorstandsvorsitzende und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Ammer.

Pepyn R. Dinandt: Das volle Potezial für ein nachhaltiges ertragreiches Wachstum ausschöpfen
Pepyn R. Dinandt hat in England Wirtschaftswissenschaften studiert. Nach einer Vertriebstätigkeit bei Hewlett Packard stieg er bei der internationalen Unternehmensberatung McKinsey ein und übernahm danach geschäftsführende Positionen in verschiedenen Industrieunternehmen. Der in der Türkei, in Surinam, Irland und Holland aufgewachsene Holländer hat in unterschiedlichen Branchen – vom Maschinenbau bis hin zur Elektrotechnik – rund 15 Jahre Führungserfahrung gesammelt. Zuletzt war Dinandt Mitglied der Geschäftsführung der SMS GmbH Düsseldorf (€ 2,8 Mrd. Umsatz und 9.000 Mitarbeiter). “Erneuerbare Energien und speziell der Solartechnik bieten sich weltweit enorme Wachstumspotentiale. Conergy ist bereits heute bestens in diesen attraktiven Märkten kundennah vertreten. Jetzt gilt es, das volle Potenzial für ein nachhaltiges ertragreiches Wachstum auszuschöpfen”, sagte Dinandt.

09.11.2007 | Quelle: | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen