Photovoltaik-Konzern First Solar vervierfacht Quartalsumsatz und verzehnfacht Gewinn

NULL

Der Solarmodul-Hersteller First Solar, Inc. (Phoenix, USA) gab am 07.11.2007 seine Ergebnisse für das dritte Geschäftsquartal 2007 bekannt, das am 29.09.2007 endete. Nach Angaben des Unternehmens betrugen die Umsatzerlöse im dritten Quartal des Jahres 159 Millionen US-Dollar; im zweiten Quartal des Finanzjahres waren es noch 77, 2 Millionen US-Dollar – und im dritten Quartal des letzten Geschäftsjahres lag der Gesamtumsatz bei 40, 8 Millionen US-Dollar. Den Gewinn im dritten Geschäftsquartal 2007 beziffert First Solar mit 46.0 Millionen US-Dollar oder 0,58 US-Dollar je Aktie einschließlich aller Umtauschrechte, verglichen mit 4,3 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,06 US-Dollar je Aktie im dritten Finanzquartal 2006.

Produktion in Deutschland ermöglicht weiteres Wachstum
Das dritte Quartal 2007 schließt einen weiteren wichtigen Meilenstein auf unserem Weg hin zur Wettbewerbsfähigkeit von Solarstrom ab. Wir haben den Aufbau unserer Produktion in Deutschland noch vor dem geplanten Zeitpunkt erfolgreich abgeschlossen”, kommentiert der Vorstandsvorsitzende von First Solar, Mike Ahearn. Die neue Solar-Fabrik in Frankfurt (Oder) habe dem Unternehmen weiteres Wachstum ermöglicht sowie ein zusätzliches Produktionsvolumen in einem Markt, der weiterhin durch kräftige Nachfrage charakterisiert sei. First Solar produziert Solarmodule mit einem fortschrittlichen Dünnschicht-Halbleiterprozess, der die Solarstromkosten erheblich senken soll. Mit der Bereitstellung von Solartechnik zu erschwinglichen Preisen biete First Solar eine wirtschaftliche Alternative zu fossilen Energien an, helfe Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Netzengpässe zu minimieren, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

13.11.2007 | Quelle: First Solar, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen