Freiburg: Solar-Universität überzeugt mit Ideen

NULL

Bei der Kampagne “Deutschland – Land der Ideen”, die im Rahmen einer Standortinitiative unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler stattfindet, war die Universität Freiburg doppelt erfolgreich. Das Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) überzeugte die Jury mit dem Projekt “Solar-Uni”. Mit rund 1.800 Sonnenstunden pro Jahr gilt Freiburg als sonnenverwöhnteste Stadt Deutschlands. Dieses Potenzial wird unter anderem mithilfe von Photovoltaikanlagen genutzt, um in Freiburg die erste Solar-Universität bundesweit entstehen zu lassen. Ein weiterer Bestandteil ist der Arbeitskreis “Nachhaltige Universität Freiburg”, der sich für einen sparsamen und verantwortungsvollen Umgang mit allen Ressourcen einsetzt. Am 4. Juni 2008 wird die “Solar-Uni” beim “Tag der offenen Tür” vorgestellt.

Auch “New Media Net” hat Innovationsgeist bewiesen: Mit dem Projekt “Pod- und Videocasts” macht die Universität Freiburg Wissen jedermann online zugänglich. Mit Audio- und Video-Aufzeichnungen von studentischen Radio- und TV-Programmen und Übertragungen von Lehrveranstaltungen und Gastvorträgen bleibt die Universität Freiburg stets im Netz präsent. Am 21. Oktober 2008 wird das Projekt vorgestellt.
Öffentliche und private Einrichtungen, Institutionen, Unternehmen und Forschungsinstitute hatten im Rahmen der Kampagne “Deutschland – Land der Ideen”, die Chance, mit einer innovativen Idee ihr Konzept der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Albert-Ludwigs-Universität hat sich um die Auszeichnung “Ausgewählter Ort 2007” beworben. Eine prominente Jury wählte unter den 1.500 Einsendungen aus: Die Universität Freiburg ist gleich zwei Mal dabei.

25.11.2007 | Quelle: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen