Experten diskutieren deutsches Klimaprogramm auf “3. Forum Bioenergie”

NULL

Das diesjährige “Forum Bioenergie” der Solarpraxis AG am 6./7. Dezember in Berlin reagiert auf die aktuellen politischen Entwicklungen und stellt diese in den Mittelpunkt des zweitägigen Fachkongresses. Branchenvertreter und Oppositionspolitiker werden während der Konferenz die Verabschiedung des Klimapakets im Bundeskabinett am 5. Dezember diskutieren und kommentieren. Neben der Diskussion aktueller politischer Entwicklungen bereichern auch wieder hochkarätige Referenten und Vorträge das “3. Forum Bioenergie”. Unter anderem wird Hilmar Platz (Kayenburg AG) aus Analystensicht über die strategischen Herausforderungen der Bioenergie-Branche als Schnittstellenindustrie berichten. Ein Highlight des Forums ist auch der Workshop der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ), in dem über neue Märkte und Kooperationsmöglichkeiten diskutiert wird.
Best-Practice-Beispiele stellt Rolf Beyer von der Wirtschaftsförderung Rhein-Sieg-Kreis vor unter der Überschrift: “Erneuerbare Energien im Verbund – Modellierung autarker Regionen”.
Das zweitägige “Forum Bioenergie” der Solarpraxis AG bietet seit 2005 aktuelle und praxisnahe Vorträge zu allen nicht-technischen Themen der Bioenergie-Branche. Dabei stehen praktische Anwendbarkeit der Informationen sowie die konkrete Umsetzung von Projekten im Vordergrund. Erstmals wird es im Rahmenprogramm auch Präsentationen börsennotierter Bioenergie-Unternehmen geben. Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, Vertriebs- und Marketingleiter, Großhändler, Analysten und Investoren sowie Politiker und Fachjournalisten. Die Veranstalter erwarten mehr als 200 Teilnehmer. Das Programm und weitere Informationen zum „3. Forum Bioenergie“ gibt es im Bereich Kongresse unter http://www.solarpraxis.de.

30.11.2007 | Quelle: Solarpraxis AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen