Steca: Neue Generation eines der erfolgreichsten Laderegler der Welt auf dem Markt

NULL

Laut Hersteller ist er der weltweit am häufigsten eingesetzte Laderegler: Der Solarix gehört seit zehn Jahren zu den Bestsellern des Memminger Elektronikanbieters Steca. Jetzt hat der Unternehmensbereich Steca Solar die vierte Generation des Photovoltaik-Reglers auf den Markt gebracht. Der Name Solarix stehe seit vielen Jahren für Qualität und Zuverlässigkeit in der Solar-Elektronik. Mehr als eine halbe Million Solarix Laderegler seien bisher in über 100 Ländern verkauft worden. Vor allem in kleineren und mittleren Anlagen sei dieser Laderegler das “Herz” des Systems. Der neue Solarix PRS werde erneut Maßstäbe in der Solartechnologie setzen. Noch komfortabler in der Handhabung, noch stärker in der Leistung, noch moderner im Design: So präsentiere sich das neue Hochleistungsprodukt von Steca.
Vier getrennte LED in unterschiedlichen Farben geben – ähnlich einer Tankanzeige – Auskunft über den Lade- und Funktionszustand der Batterie.

Universeller Laderegler für Blei- und Gel-Batterien
Dank modernster Steca-Algorithmen sei eine optimale Batteriepflege garantiert. Die neuen Laderegler seien zudem mit einer elektronischen Sicherung ausgestattet. Sie arbeiten nach dem seriellen PWM-Prinzip und trennen das Solarmodul von der Batterie zum Schutz vor Überladung. Als universelle Laderegler sind sie laut Hersteller sowohl für Blei- als auch für Gel-Batterien ohne aufwändige Konfigurationseinstellung verwendbar. Für größere Projekte stünden zahlreiche Sonderfunktionen zur Verfügung, die bereits ab Werk konfiguriert werden können. Die Handhabung erleichtern zahlreiche Servicetools: Unter anderem werde alle 30 Tage ein Wartungsladen durchgeführt, die Anpassung an die Spannungsebene von 12 bis 24 Volt finde automatisch statt. Erhältlich ist der neue Solarix PRS ab sofort in Größen von 10 bis 30 Ampere.

11.12.2007 | Quelle: Steca GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen