Bundesregierung sammelt Stellungnahmen zur Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

NULL

„Welche Zukunft wünschen wir unseren Kindern und Enkeln, unserem Land, der Erde? Wie können wir diese Vision umsetzen? Was kann und soll die Politik tun? Zu diesen Fragen hat jeder eine Meinung. Wir freuen uns über eine lebhafte Diskussion“, sagte Bundesminister Thomas de Maizière zur Halbzeit der Konsultationsphase zur Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie. Noch bis 31. Januar 2008 können die Bürgerinnen und Bürger per E-Mail oder per Post Stellung nehmen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt werden soll. Im Mai will die Bundesregierung einen ersten Entwurf des Berichts vorlegen. Schwerpunkte darin sind: Klima und Energieeffizienz, nachhaltige Rohstoffwirtschaft sowie demografischer Wandel/soziale Chancen. Darüber hinaus soll der Bericht den Status quo nachhaltiger Entwicklung darlegen.
Grundlage der Diskussion sollte das Konsultationspapier mit den bisherigen Überlegungen der Bundesregierung sein. Es ist im Internet zugänglich unter http://www.dialog-nachhaltigkeit.de sowie unter http://www.bundesregierung.de. Es kann auch beim Bundespresseamt angefordert werden.

Umwelt, Wirtschaft und soziale Entwicklung dauerhaft in Einklang bringen
Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte am 27. November 2007 den Startschuss für die Konsultationen zum Fortschrittsbericht 2008 zur Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie gegeben. Die Strategie zeigt, wie Umwelt, wirtschaftliche Entwicklung und soziale Dimension dauerhaft miteinander in Einklang gebracht werden sollen. An 21 Indikatoren soll die Nachhaltigkeit überprüft werden, beispielsweise mit Blick auf die Artenvielfalt, anhand von Bildungsabschlüssen oder der Erwerbstätigenquote. Viele Bürgerinnen und Bürger haben laut Bundespresseamt bereits Stellungnahmen geschickt. „Alle Beiträge werden sorgfältig ausgewertet und fließen in die Entwicklung des Fortschrittsberichts ein,“ sagte Bundesminister de Maizière.
Die Stellungnahmen können entweder per E-Mail mit dem Betreff „Fortschrittsbericht 2008“ gesandt werden an mailto:redaktion@dialog-nachhaltigkeit.de oder per Post an das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung / Referat 313, Postfach, 11044 Berlin.

01.01.2008 | Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen