Corgi International präsentiert das „Next-Generation Spielzeugauto“ mit Wasserstoffbrennstoffzellen

NULL

Auf der Spielwarenmesse Nürnberg wurde am 06.02.2008 das weltweit erste und einzige wasserstoffbetriebene ferngesteuerte Spielzeugauto enthüllt. Der „H2Go“ von Corgi International, einem der führenden Spielwarenhersteller der Welt, kombiniert klassische Spielbarkeit mit wegweisender Technologie für saubere Energie. Der Strom für den „H2Go“ stammt aus einer Wasserstoffbrennstoffzelle, so dass das Kind zum Spielen lediglich Wasser in das Tankelement füllen muss. Das Auto besticht mit seinem auffallenden, aerodynamischen Look, der durch den vielfach ausgezeichneten Industriedesigner Professor Luigi Colani entwickelt wurde.
Der „H2Go“ ist das Ergebnis einer strategischen Partnerschaft zwischen Corgi International und Horizon Fuel Cell Technologies, einem der international führenden Entwickler innovativer Brennstoffzellentechnologie. Beide Unternehmen streben in nächster Zeit die Entwicklung und Herstellung einer ganzen Palette neuer Spielwaren an, die mit Wasserstoff betrieben werden. Die Marke „H2Go“ soll dadurch zu einer anerkannten globalen Spitzenmarke für Spielzeuge werden, die saubere Energie nutzen.

Verständnis der Brennstoffzelle als Element des Spielerlebnisses
Dazu Michael Cookson, Vorstandsvorsitzender der Corgi International: „Heute wird auf dem internationalen Spielwarenmarkt ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der ‚H2Go‘ ist nicht nur ein ferngesteuertes Auto mit neuer Technologie, sondern auch ein Symbol für die bevorstehende Anpassung der Spielzeugindustrie an eine Zukunft mit sauberer Energie.“ „Ich freue mich sehr, dass Corgi International und Horizon gemeinsam das Produkt ‚H2Go‘ auf dem Markt einführen können, da es nicht nur tolle Unterhaltung und Spielbarkeit bietet, sondern auch einen sehr hohen pädagogischen Wert hat. Das Verständnis der Brennstoffzellentechnologie und das Auffüllen des Tankelements des Autos mit Leitungswasser sind wichtige Elemente des Spielerlebnisses,“ so Cookson weiter.

09.02.2008 | Quelle: Corgi International | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen