Die Allianz erwirbt den Windpark Pröttlin in Brandenburg von Denker & Wulf

NULL

Die Denker & Wulf AG hat den 20 Megawatt-Windpark Pröttlin an die Allianz verkauft, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der Windpark, südlich von Schwerin in Brandenburg gelegen, ging Ende 2007 an das Netz und wurde von der Denker & Wulf geplant und errichtet. Er besteht aus 10 REpower MM82-Windturbinen mit einer Nabenhöhe von 100 Metern und einer Nennleistung von 20 Megawatt (MW), mit der voraussichtlich 38 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugt werden.
„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Erwerb des Windpark Pröttlin. Wir erwarten, unsere Beziehung zur Denker & Wulf AG noch zu vertiefen und unserem wachsenden Portfolio in 2008 weitere Projekte hinzuzufügen“, so David Jones, CEO der Allianz Specialised Investments Limited.
„Dieser Verkauf bestätigt die intensive Arbeit der Denker & Wulf AG und bildet die Basis für mögliche weitere Transaktionen mit der Allianz“, fügte Torsten Levsen, Vorstandsvorsitzender der Denker & Wulf AG, hinzu. Als Teil der Aktivität der Allianz im Bereich alternative Geldanlagen widmet sich Allianz Specialised Investments dem Segment der erneuerbaren Energien: Ziel ist, ein langfristiges Portfolio in erneuerbaren Energien aufzubauen, besonders der Windenergie. Aktuell besteht das Portfolio aus 10 Windparks mit einer Gesamtleistung von 241 Megawatt.

22.02.2008 | Quelle: Denker & Wulf AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen