Österreich: Austria Solar begrüßt Solar-Pflicht in der oberösterreichischen Wohnbauförderung

NULL

Mit dem Beschluss der oberösterreichischen Landesregierung vom 25.02.2008 sei ein wichtiger Schritt in Richtung einer stärkeren Ökologisierung der Wohnbauförderung gesetzt worden, berichtet der Solarthermie-Verband Austria Solar in einer Pressemitteilung. Austria Solar begrüßt die beschlossene Einführung einer verpflichtenden Solaranlageninstallation in Neubauten als Voraussetzung für den Erhalt der Wohnbauförderung. Diese Maßnahme sei ein wirksamer Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele des Landes Oberösterreich.
Die oberösterreichischen Solarwärmebetriebe seien für diese neue Herausforderung gerüstet. In den letzten Jahren wurden laut Austria Solar mehrere Millionen Euro in den Ausbau der Produktions- und Vertriebskapazität für thermische Solartechnik in Oberösterreich investiert und hunderte neue qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen. Auch das oberösterreichische Handwerk sei bestens gewappnet. „Wir begrüßen den Beschluss der oberösterreichischen Landesregierung, der die Position Oberösterreichs als Solarland Nr. 1 sichert und hoffen, dass diese Entscheidung beispielgebend für andere Bundesländer ist“, so der Obmann des Verbandes, Robert Kanduth.

04.03.2008 | Quelle: Verband Austria Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen