Colonia Real Estate startet Megawatt-Photovoltaik-Projekt mit der systaic AG

NULL

Der im S-Dax notierte Immobilienkonzern Colonia Real Estate AG (Düsseldorf) führt seine Immobilienwirtschaft und regenerative Energien zusammen und will damit ein neues, hoch rentables Geschäftsfeld im Bereich “Nachhaltiges Wohnen” eröffnen. In den kommenden Monaten sollen die Dächer von Wohnimmobilien der Colonia Real Estate mit Solarstromanlagen von SYSTAIC ausgestattet werden und so zur umweltfreundlichen Stromerzeugung genutzt werden. Zu diesem Zweck hat Colonia Real Estate einen Rahmenvertrag mit der börsennotierten systaic AG abgeschlossen, berichtet systaic in einer Pressemitteilung. Demnach soll SYSTAIC in den kommenden Monaten Solarstromanlagen im Wert von bis zu 100 Millionen Euro zur Stromerzeugung liefern und schlüsselfertig installieren. Dies entspreche einer installierten Nennleistung von etwa 22 bis 25 Megawatt (MWp) und einem Stromertrag von bis zu 22 Millionen Kilowattstunden, was zur Versorgung von rund 6.000 Haushalten pro Jahr ausreichen würde.
Der Vereinbarung sei in den vergangenen Monaten eine umfangreiche Prüfung der Machbarkeit im Wohnungsportfolio von Colonia Real Estate vorausgegangen.

Kapitalerhöhung um 420.000 neue Aktien
Die ersten Photovoltaikanlagen sollen voraussichtlich noch im Mai 2008 installiert werden und die Stromproduktion aufnehmen. Bis Ende 2008 soll die Montage aller PV-Systeme beendet sein. Im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Rahmenvertrags mit der Colonia Real Estate AG hat die systaic AG, Düsseldorf eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre im Rahmen eines nicht-öffentlichen Angebots erfolgreich durchgeführt. Die 420.000 neuen Aktien seien bei einem Investor platziert worden. Der Platzierungspreis beträgt laut systaic 6,40 Euro je Aktie. Damit fließe der Gesellschaft ein Emissionserlös von insgesamt 2,688 Millionen Euro zu. Das Grundkapital der systaic AG bestehe nun aus 5.674.000 nennwertlosen Inhaberstückaktien. Der Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung diene vor allem den Investitionen in die neue Produktionsstätte in Landsberg am Lech, die Ende dieses Monats teilweise in Betrieb genommen wird.

12.03.2008 | Quelle: systaic AG; openPR | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen