WorldWater & Solar Technologies baut größte städtische Photovoltaik-Anlage in New Jersey

NULL

Die WorldWater & Solar Technologies Corp., Entwickler und Vermarkter von Hochleistungs-Solarsystemen, gab am 11.03.2008 bekannt, dass der Stadtrat von Ocean City (New Jersey, USA) mit dem Unternehmen einen Vertrag über die Errichtung eines Photovoltaik-Systems in Höhe von 4 Millionen US-Dollar für die Stadt geschlossen hat. Bereits im ersten Betriebsjahr soll die Anlage annähernd 555.000 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen. Das städtische Solarenergie-Projekt von Ocean City sieht Dachmontagen auf dem Cultural Arts and Community Center, dem Public Works Complex Building, dem Vehicle Maintenance Center und dem Sports and Civic Center vor. Die Vergabe eines langfristigen Energiekaufvertrages an WorldWater werde Ocean City in die Lage versetzen, knapp 17 % des jährlichen Strombedarfs für Gebäude einzusparen, deren Eigentümer die Stadt ist und/oder die sie betreibt. Das Projekt soll zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr abgeschlossen werden.

„Dies ist eine Win-Win-Situation für WorldWater und den Staat von New Jersey“, kommentiert so Quentin T. Kelly, Chairman und CEO von Worldwater & Solar Technologies. „Wie auch unsere erfolgreich betriebenen Anlagen an anderen Orten New Jerseys werden die neuen Dachsolaranlagen Ocean City insgesamt Millionen hohe Summen einsparen und einmal mehr den Beweis erbringen, dass nachhaltige Energielösungen angesichts anhaltend hoher Ölpreise eine deutliche Alternative darstellen. Während der fünfzehnjährigen Laufzeit des WorldWater zugesprochenen Vertrages erhält das Unternehmen von den Versorgungsbetrieben der Stadt, dem New Jersey Board of Public Utilities, Zahlungen in Höhe von 1,6 Mio. US-Dollar zusammen mit Darlehen für Solarenergie und erneuerbare Energien (SREC) sowie Bundessteuergutschriften auf die laufenden Stromrechnungen, die von Ocean City zu leisten sind. Wir sind erfreut, die Einwohner von New Jersey weiterhin mit modernsten und umweltfreundlichen Technologien für die künftige Stromversorgung zu versorgen“, so Kelly weiter.
Vier Vorschläge wurden der Stadt unterbreitet, die sich für WorldWater entschied. Bürgermeister Salvatore Perillo erklärte: „In einer Zeit, in der wir zweistellige Steigerungen bei den jährlichen Stromkosten hinnehmen müssen, sind dies willkommene Einsparungen. Die Einsparungen beginnen im Juli und tragen dazu bei, unser Energiebudget zu verringern.“
Neben den Megawattanlagen, die WorldWater in den USA und weltweit entwickelt und errichtet hat, zählen zu den Anlagen, die das Unternehmen im Staat von New Jersey entwickelt und gebaut hat: das Federal Courthouse Annex in Trenton; Liberty Science Center in Jersey City; Atlantic County Utilities Authority Water Treatment Plant in Atlantic City; Voorhees Middle School in Voorhees Township; Ray Angelini Incorporated (RAI) Electrical Contractors in Sewell und Richard Stockton College in Pomona.

14.03.2008 | Quelle: WorldWater & Solar Technologies Corp. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen