Solar Millennium AG kauft Anteile am Kraftwerksprojekt Andasol 3 von NEO Energía

NULL

Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat am 28.03.2008 die Hälfte der Anteile an der Projektgesellschaft Marquesado Solar S.L. von NEO Energía erworben, einem Tochterunternehmen der Energias de Portugal S.A. (EDP). Über den Inhalt des Kaufvertrags sei Stillschweigen vereinbart worden, heißt es in der Pressemitteilung der Solar Millennium AG. Nach der Übernahme der Anteile beschleunige Solar Millennium die Realisierung des zugehörigen Projekts Andasol 3. Die Technologie für Andasol 3 soll von der Solar Millennium-Tochter Flagsol GmbH (Köln) geliefert werden. Geplant sei weiterhin, dass der Solar Millennium Konzern auch erstmals für den Kraftwerksbau mit verantwortlich zeichne.
Mit der Finanzierungszusage der Banken für das Projekt werde zeitnah gerechnet. Der Baubeginn ist für Mai 2008 geplant. Anstelle von NEO Energía werde ein anderer Großinvestor als Projektpartner bei Andasol 3 einsteigen.

Parabolrinnen-Kraftwerke in Andalusien sollen jeweils rund 180 Gigawattstunden Strom pro Jahr erzeugen
Das Projekt Andasol 3 ist das dritte Parabolrinnen-Kraftwerk, das Solar Millennium am Fuße der Sierra Nevada im südspanischen Andalusien entwickelt hat. Dieser Standort eigne sich optimal für solarthermische Kraftwerke, betont das Unternehmen. Die Schwesterprojekte Andasol 1 und 2 befinden sich bereits im Bau. Andasol 1, das erste Parabolrinnen-Kraftwerk Europas, soll im Sommer 2008 an das Netz gehen. Andasol 2 werde Anfang 2009 den Betrieb aufnehmen. Mit einer Kollektorfläche von je 510.000 Quadratmetern, das entspricht der Fläche von 70 Fußballfeldern, entstehen die größten Solarkraftwerke der Welt. Die 300 Millionen Euro-Projekte werden brutto jeweils rund 180 Gigawattstunden Strom pro Jahr erzeugen und damit bis zu 200.000 Menschen versorgen. Mit Hilfe thermischer Speicher können die Kraftwerke auch nach Sonnenuntergang planbar umweltfreundlichen Strom bereitstellen.
Christian Beltle, Vorstandsvorsitzender von Solar Millennium, ist zuversichtlich: „Wir können nun zeitnah das Solarkraftwerk Andasol 3 realisieren und liegen somit weiterhin im Rahmen unserer Prognosen für das laufende Geschäftsjahr. Bei Andasol 3 wird der Solar Millennium Konzern erstmals neben Projektentwicklung und Technologie auch für den Kraftwerksbau verantwortlich zeichnen. Wir setzen somit konsequent unsere Wachstumsstrategie um.“

01.04.2008 | Quelle: Die Solar Millennium AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen