Fachmesse Interpellets 2008: International wachsende Pelletsbranche trifft sich in Stuttgart

NULL

Die Märkte für den Brennstoff Holzpellets gewinnen weltweit an Bedeutung: In Deutschland, Europa und Nordamerika wächst die Zahl der installierten Pelletsfeuerungen. Um die Brennstoffversorgung kontinuierlich sicherzustellen, steigt auch die Anzahl der weltweit produzierenden Pelletswerke, berichtet die Fachmesse Interpellets 2008 in einer Pressemitteilung. Um so wichtiger seien für die Pelletsbranche internationale Vernetzungen, Informationen über aktuelle Trends im Markt und bei der Technik sowie ein qualitativ hochwertiger Austausch unter Fachleuten. All dies bieten das 8. Industrieforum Pellets und die Fachmesse Interpellets 2008 in der Neuen Messe Stuttgart. Beide Fachveranstaltungen konzentrieren sich ausschließlich auf den Brennstoff Holzpellets und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Vom 28. bis 31. Oktober treffen sich Akteure dieses internationalen Wachstumsmarkts, präsentieren neue Produkte, Technologien und Dienstleistungen und tauschen sich über künftige Entwicklungen der Branche aus.

Weltweit wachsende Zahl von Pelletsheizungen; Über 440 Pelletswerke in Europa und Nordamerika
Die Zahl der installierten Pelletsfeuerungen wächst weltweit: Allein im Jahr 2006 wurden in Europa über 300.000 Pelletskessel und –öfen eingebaut. Rund 150.000 Pelletsöfen wurden im selben Zeitraum in den USA installiert. Auf der Versorgungsseite nimmt auch die Zahl der Pelletsproduktionsstandorte zu, um kontinuierlich Brennstoffnachschub für die wachsende Zahl der installierten Pelletsanlagen zu gewährleisten. Einer aktuellen Erhebung der Fachzeitschrift “Bioenergy International” zufolge wurden im vergangenen Jahr an über 440 Standorten in Europa und Nordamerika Pellets hergestellt. Die Produktionskapazität all dieser Werke beläuft sich auf rund 14 Millionen Tonnen. Mit dieser Menge ließen sich 2,5 Millionen Haushalte beheizen. Zu den weltweit führenden Holzpellets produzierenden Standorten gehört Deutschland mit rund 1,8 Millionen Tonnen Pellets im vergangenen Jahr. In Europa liegt Schweden mit einer Produktionskapazität von 2 Millionen Tonnen Pellets an der Spitze. In Kanada beispielsweise lag die Pellets-Produktionskapazität im Jahr 2007 bei 1,6 Millionen Tonnen.

Fachmesse Interpellets und Industrieforum Pellets: Plattformen für internationale Akteure
Das Interesse an der umweltfreundlichen Pelletstechnologie und der Herstellung von Pellets ist weltweit groß. “Das spiegelt sich auch in jungen Märkten wie Chile wider: Anfang des Jahres sind die ersten Pelletskessel nach Santiago de Chile verschifft worden, um mit Hilfe von Pellets die hohen Feinstaubemissionen der rund 5 Millionen Einwohner zählenden Stadt zu reduzieren”, sagt Horst Dufner, Projektleiter der Fachmesse Interpellets. Zahlreiche Unternehmen aus Osteuropa, Nord- und Südamerika und Afrika sind auf der Suche nach Kontakten, Erfahrungsaustausch und Informationen zum Aufbau einer eigenen Pelletsproduktion und internationalen Absatzmärkten. Als Branchentreffpunkte fungieren Ende Oktober dieses Jahres das Industrieforum Pellets und die Fachmesse Interpellets, die im vergangenen Jahr Besuchern aus über 56 Nationen als internationale Informationsplattform dienten. Fachbesuchern aus dem In- und Ausland präsentiert die Fachmesse Interpellets 2008 das gesamte Spektrum der Pelletsbranche: vom Zubehör für die Produktion des Brennstoffs bis zum Kessel und Ofen in allen Leistungsklassen.
Der Veranstalter Solar Promotion GmbH erwartet vom 29. bis 31. Oktober dieses Jahres in der Neuen Messe Stuttgart 150 Aussteller und 6.000 Fachbesucher, davon rund 20 Prozent aus dem Ausland. Im Vorfeld, vom 28. bis 29. Oktober 2008, treffen sich im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) die Experten der Pelletsbranche zum 8. Industrieforum Pellets. Dort werden aktuelle Themen des internationalen Pelletsmarktes diskutiert. Im vergangenen Jahr kamen so viele Experten wie nie zuvor: 451 Fachteilnehmer aus 33 Nationen tauschten sich über die aktuelle Situation in den internationalen Pelletsmärkten aus. “Wir sind regelrecht überrannt worden. Dabei war der Anteil an Fachbesuchern aus dem Ausland, insbesondere aus Osteuropa, besonders hoch”, so das Fazit von Thomas G. Laxhuber, Geschäftsführer des Herstellers für Trocknungsanlagen Stela Laxhuber GmbH zur Interpellets im Oktober letzten Jahres. Auch der italienische Ofenanbieter Thermorossi sieht den großen Vorteil der Fachmesse in der internationalen Ausrichtung: “Internationale Kontakte sind für uns sehr wichtig. Daher begrüßen wir das Konzept der Interpellets. Wir hatten nicht nur Fachbesucher aus Mitteleuropa an unserem Stand, sondern auch Besucher aus Südamerika, Osteuropa und Spanien”, betont Barbara Sartori, Export-Managerin der Thermorossi S.p.A.

21.04.2008 | Quelle: Solar Promotion GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen