White Owl Capital investiert 80 Millionen Euro in spanisches Photovoltaik-Portfolio

NULL

Der auf nachhaltige Anlagen spezialisierte Finanzinvestor WOC White Owl Capital AG (Berlin) und die Sunline AG (Fürth) haben am 20.05.2008 in Berlin den Grundstein für eine Zusammenarbeit beim Bau von Photovoltaik-Kraftwerken in Spanien gelegt. Die Vorstände beider Unternehmen unterzeichneten eine Rahmenvereinbarung über die gemeinsame Errichtung von Solarstromkraftwerken mit einem Auftragsvolumen von mehr als 80 Millionen Euro, berichtet die WOC White Owl Capital AG in einer Pressemitteilung. Beide Parteien vereinbarten, dass Sunline Photovoltaik-Kraftwerke entwickeln und im Auftrag der WOC als Generalunternehmer errichten soll. Die Finanzierung erfolge über einen WOC-Publikumsfonds.

Hohe Sonneneinstrahlung und Erträge machen Spanien zum interessanten Photovoltaik-Markt
Der Süden Spaniens bietet mit einer Sonneneinstrahlung von bis zu 1.800 Kilowattstunden je Quadratmeter ideale Voraussetzungen für den Einsatz von Solarstromanlagen. Daher konzentrieren sich die geplanten Solar-Kraftwerke auf die Regionen Andalusien und Extremadura sowie auf die Kanarischen Inseln. “Das Konzept, erstmals mehrere spanische Photovoltaik-Kraftwerke der Megawattklasse in einem Portfolio zu bündeln, sorgt für einen äußerst stabilen Kapitalrückfluss bei gleichzeitig optimaler Risikostreuung. Für uns bietet diese Struktur viele Vorteile bei der weiteren Vermarktung dieser Anlagen”, erklärt WOC-Vorstand Tobias Pehle.
Als Generalunternehmer ist Sunline für die Planung, Bauleistung und die schlüsselfertige Übergabe an White Owl Capital sowie die Betriebsführung der Anlagen verantwortlich. “Spanien ist ein sehr interessanter Photovoltaik-Markt – insbesondere wegen der hohen Sonneneinstrahlung und der damit verbundenen Erträge, aber auch aufgrund der weitsichtigen spanischen Förderung. Wir sind stolz darauf, dass wir die Erfahrungen, die wir mit dem Bau von Solarkraftwerken für institutionelle Investoren in Spanien sammeln konnten, nun erstmals in einen Publikumsfonds einbringen können”, so Wolfgang Wismeth, Vorstand der Sunline AG.

20.05.2008 | Quelle: White Owl Capital AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen