Zwei Megawatt-Solarparks mit Technik von SunPower in Spanien fertig gestellt

NULL

Die SunPower Corporation, Hersteller von Solarzellen, Solarmodulen und Photovoltaik-Systemen mit Sitz in SAN JOSE, (Kalifornien) Silicon Valley (Kalifornien; USA) berichtete am 29.05.2008, dass zwei weitere Solarparks mit Modulen und Solar-Trackern von SunPower in Spanien fertig gestellt wurden. Die beiden Solar-Kraftwerke in Llerena und Lebrija wurden von dem spanischen Unternehmen Solarpack gebaut und haben eine Nennleistung von 4,8 MW (Llerena) beziehungsweise 3, 9 MW (Lebrija). “Die innovative Nachführung und die Erfahrung von von SunPower waren der Schlüssel dazu, unsere Vorgaben hinsichtlich der Kosten, des Zeitplans und der Energieproduktion an den beiden Standorten zu erfüllen”, betont Solarpack-Chef Jose Galindez.

Solar-Tracker steigern Solarstromertrag
Zum Einsatz kam der von SunPower selbst entwickelte “SunPower-Tracker”. Mit diesem System werden die Module dem Stand der Sonne nachgeführt und sie erzielen so einen höheren Solarstrom-Ertrag als fest installierte PV-Systeme. “Wir haben in beiden Solarparks unsere Tracker installiert, weil sie den Energieertrag steigern und gleichzeitig den Landverbrauch und die damit verbundenen Kosten senken”, sagt Marco Antonio Northland, SunPower-Generalmanager für Europa.
Spanische Supermarktkette “Bon Preu Esclat” steigt auf Solarstrom um
Am 2.Juni 2008 berichtete SunPower weiter, dass Solarstromanlagen mit einer Leistung von insgesamt 133 Kilowatt (kWp) auf Dächern von Filialen der Supermarktkette “Bon Preu Esclat” am Stadtrand von Barcelona installiert wurden. Weitere Läden sollen in den kommenden drei Jahren eine Solarstromanlage mit Modulen vom Typ “T10 Solar Roof Tiles” erhalten.

04.06.2008 | Quelle: SunPower Corporation | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen