Solar Millennium gewinnt Energy Globe Award für solarthermische Kraftwerke in Spanien

NULL

Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat den international renommierten Energy Globe Award gewonnen. Ausgezeichnet wurde die Initiierung und Entwicklung der ersten Parabolrinnen-Kraftwerke Europas, der spanischen Andasol-Kraftwerke. Der Preis honoriert den innovativen Charakter der Projekte und den großen Beitrag zum Klimaschutz. Zuvor wurden die Andasol-Projekte von der Jury bereits als nationales Siegerprojekt für das Land Spanien ausgewählt. Bei den Andasol-Projekten handelt es sich um drei solarthermische Kraftwerke, die im südspanischen Andalusien entstehen. Das erste Projekt ist seit 2006 im Bau und geht dieses Jahr in Betrieb, das zweite soll im nächsten Jahr an das Netz gehen und der Baubeginn des dritten Projektes soll in diesem Jahr erfolgen.
Jedes Solarkraftwerk wird bis zu 200.000 Menschen mit umweltfreundlichem Strom versorgen und im Vergleich zu einem modernen Steinkohlekraftwerk 149.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einsparen. Es handelt sich um die ersten Parabolrinnen-Kraftwerke in Europa und zugleich um die größten Solarkraftwerke der Welt mit Solarfeldern von jeweils über 510.000 Quadratmetern Kollektorfläche.

Wachstumspotenzial für Parabolrinnen-Technologie im Sonnengürtel der Erde
Der herausragende Beitrag der Andasol-Projekte zur klimafreundlichen Energieerzeugung hatte die Jury überzeugt und den Ausschlag gegeben für die Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten Energy Globe Award in der Kategorie “Fire”, der für innovative Projekte zur umweltfreundlichen Energieerzeugung vergeben wird. Der in den Andasol-Kraftwerken verwendeten Parabolrinnen-Technologie wird größtes Wachstumspotenzial in den Ländern im Sonnengürtel der Erde bescheinigt. Solarthermische Kraftwerke können maßgeblich zur Umstellung der globalen Energiesysteme auf eine regenerative Basis beitragen. Die Andasol-Projekte wurden aus über 800 Einreichern ausgewählt. Die Verleihung fand im Rahmen einer Fernsehgala im Europäischen Parlament in Brüssel statt. Anwesend waren neben dem Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow auch der EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering, der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso sowie der slowenische Premier und EU-Ratspräsident Janez Jansa.

Signalwirkung für die Marktentwicklung solarthermischer Stromerzeugung
Der Technologievorstand von Solar Millennium, Dr. Henner Gladen, zeigte sich nach der Bekanntgabe der Entscheidung durch die Jury hoch erfreut: “Wir sind stolz und glücklich über die Verleihung des Energy Globe Awards. Sie bestätigt das überragende Potenzial unserer Technologie. Die Andasol-Projekte haben weltweit Signalwirkung für die Marktentwicklung solarthermischer Stromerzeugung. Nun ist es gemeinsame Aufgabe von Wirtschaft und Politik, die weltweite Umstellung der Stromerzeugung auf nachhaltige Energieträger beschleunigt umzusetzen.”

07.06.2008 | Quelle: Solar Millennium AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen