Solar Millennium will sich frühzeitig zentrale Komponenten für Solarthermie-Kraftwerke sichern

NULL

Die Solar Millennium AG (Erlangen) bereitet die Begebung einer neuen Unternehmensanleihe in Höhe von 40 Millionen Euro vor. Mit dem Emissionserlös plant das Unternehmen insbesondere die Vorfinanzierung wichtiger Solar-Kraftwerkskomponenten mit langen Lieferzeiten. Solar Millennium reagiere damit auf den weltweit hohen Nachfragezuwachs im Kraftwerksbau, speziell bei solarthermischen Kraftwerken, betont das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Beschaffung der zentralen Kraftwerkskomponenten sei terminkritisch, da die Realisierung der Kraftwerke von der Verfügbarkeit und den Lieferzeiten der Komponenten abhängig ist. Die frühzeitige Bestellung erhöhe die Planungssicherheit, da die Belieferung der Kraftwerke mit den zentralen Komponenten bereits weit im Vorfeld gesichert werden könne.
Während die wichtigsten Komponenten für alle drei Andasol-Projekte, die im südspanischen Andalusien entstehen, bereits gesichert seien, diene die geplante Anleihe der Vorfinanzierung der Komponenten für weitere Kraftwerksprojekte, besonders in Spanien.

Kostenvorteile durch frühzeitige Komponentenbeschaffung erwartet
Durch die Kapitalmaßnahme und die dadurch mögliche frühzeitige Bestellung sollen Kostenvorteile bei der Komponentenbeschaffung sowie Planungs- und Versorgungssicherheit in der Bauphase erreicht werden. Dadurch würden unmittelbar Erlöse aus dem Kraftwerksbau und mittelbar Erlöse aus der Veräußerung von Beteiligungen generiert, so die Solar Millennium AG. Daneben soll der Emissionserlös zur Bereitstellung von Sicherheiten bei der Projektrealisierung dienen, insbesondere zur Hinterlegung von Wechseln (Avale). Die Anleihe werde über Solar Millennium selbst vertrieben. Thomas Mayer, Finanzvorstand von Solar Millennium, erläutert die Grundidee der Strategie: “Eine frühzeitige Bestellung sichert die rechtzeitige Lieferung der Komponenten und ermöglicht eine bessere Kostenkontrolle beim Kraftwerksbau. Durch die Anleihe finanzieren wir rollierend jeweils mehrere Kraftwerke gleichzeitig vor. Das eingesetzte Kapital wird mit Abschluss der Finanzierungsverhandlungen des jeweiligen Kraftwerksprojektes und des Vertrages mit dem jeweiligen Anlagenbau-Unternehmen, das das Projekt realisiert, wieder frei.”

17.06.2008 | Quelle: Solar Millennium AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen