Dr. Ottmar Koeder als neuer Vorstand zuständig für die Photovoltaik-Produktion der CSG Solar AG

NULL

Der Aufsichtsrat des Photovoltaik-Produzenten CSG Solar AG (Thalheim bei Bitterfeld; Sachsen-Anhalt) hat Dr. Ottmar Koeder zum für die Produktion verantwortlichen Vorstand berufen. Nach der Promotion auf dem Gebiet der Elektrotechnik an der Technischen Universität in München arbeitete Dr. Koeder ab 1986 in verschiedenen Führungspositionen bei der Siemens AG/ Infineon AG. Er spezialisierte sich im Bereich Chipkarten IC, wo er als Vizepräsident für das operative Geschäft zuständig war. Bevor Dr. Ottmar Koeder zur CSG Solar AG wechselte, arbeitete er bei Infineon AG als Senior Director für Yield Management and Methodology, danach folgte die Funktion des Accounts General Manager Europe bei der PDF Solutions GmbH, München.

Synthese herkömmlicher kristalliner Silizium-Solarzellen mit den niedrigen Produktionskosten von Dünnschicht-Solarmodulen
Die Abkürzung CSG steht für die Technologie „Crystalline Silicon on Glass“. Hierbei wird eine mikrometerdünne Schicht kristallines Silizium direkt auf eine Glasscheibe aufgetragen und zu einem Modul verarbeitet, welches für die Erzeugung von Solarstrom wird. Die Entwicklung der CSG Solar begann 1995 in Sydney (Australien), als die Unternehmensgründer die Notwendigkeit einer neuartigen Solartechnologie erkannten. Diese sollte die Beständigkeit von herkömmlichen kristallinen Silizium-Solarzellen mit den niedrigen Produktionskosten von Dünnschicht-Solarmodulen vereinen. Im Juni 2004 wurde die CSG Solar AG gegründet, um die aus der bisherigen Forschung resultierende „Crystalline Silicon on Glass“-Technologie erstmalig in die Produktion überzuführen. Im Februar 2005 fand in Thalheim die Grundsteinlegung für die Errichtung der 9.000 Quadratmeter umfassenden CSG Solar-Produktionsanlage statt. Im April 2007 nahm die Anlage den „24 Stunden / 7 Tage“-Betrieb auf -damit begann die technologische Herausforderung der Massenproduktion. Die CSG Solar AG beschäftigt nach eigenen Angeben 146 Mitarbeiter am Standort Bitterfeld-Wolfen und 16 Mitarbeiter am Standort der Pilotlinie in Sydney (Australien).
Die CSG Solar AG gewinnt mit der Ernennung von Dr. Ottmar Koeder zum Chief Operating Officer (COO) eine erfahrene Führungskraft in den Bereichen Ertragsmanagement, Verfahrenstechnologie und Beratung. Ab Juni 2008 übernimmt er bei CSG Solar AG die Verantwortung für die Produktion, das Engineering und die IT.“Dr. Koeders umfangreiche Management-Kompetenz sowie sein Fachwissen tragen dazu bei, dass er eine ideale Ergänzung für unser CSG Solar Team ist. Ich bin mir sicher, dass Dr. Koeder einen großen Beitrag zur weiteren Geschäfts- und Prozessoptimierung in den vor etwa einem Jahr eingeführten 24 Stunden/7 Tage- Betrieb leisten wird“, kommentiert David Hogg, Vortstandvorsitzender der CSG Solar AG.

25.06.2008 | Quelle: CSG Solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen