Photovoltaik-Unternehmen Evergreen Solar eröffnet neue Produktionsstätte in den USA

NULL

Der deutsch-amerikanische Photovoltaik-Hersteller Evergreen Solar eröffnete am 14.07.2008 seine neue Produktionsstätte in Devens (Massachusetts). Patrick Deval, Gouverneur des Bundesstaates, und Richard M. Feldt, Präsident und Vorstand von Evergreen Solar, gaben gemeinsam den Startschuss für die Produktion – und das nach nur 15 Monaten Bauzeit. Die 42.000 Quadratmeter große Solar-Fabrik hat eine Produktionskapazität von 160 Megawatt (MW). Über 700 Mitarbeiter stellen dort Module, Wafer und Zellen nach dem patentierten String Ribbon-Verfahren her. Eine Erweiterung der Anlage ist bereits geplant und wird voraussichtlich im Frühjahr 2009 fertig gestellt. Weitere 300 Mitarbeiter können dann bei dem High-Tech-Unternehmen anfangen.

Joint-Venture “EverQ” mit zwei Produktionsanlagen in Sachsen-Anhalt
“Die Eröffnung der neuen Produktionsstätte ist ein historischer Moment für Evergreen Solar”, so Feldt. “Das ist die erste große Expansion in unserem Heimatland”. Evergreen Solar wurde in Marlboro im Bundesstaat Massachusetts vor 14 Jahren gegründet. Neben den Forschungslaboren sowie der Verwaltung befindet sich dort auch eine 60 Megawatt-Produktionsstätte. Aufgrund des Solarbooms in Europa hat es das Unternehmen jedoch im Laufe der vergangenen Jahre immer stärker in den deutschen Markt gezogen. Derzeit betreibt Evergreen Solar gemeinsam mit seinen Joint-Venture Partnern unter dem Namen “EverQ” zwei Produktionsanlagen in Thalheim (Sachsen-Anhalt). Von dort kann das Unternehmen seine europäischen Kunden optimal bedienen.

Nachfrage nach Solarprodukten in den USA mehr und mehr ökologisch motiviert
Die Expansion im Heimatmarkt USA ist auch ein Indiz dafür, dass regenerative Energien jenseits des großen Teichs verstärkt im Kommen sind. Nach Einschätzung des Unternehmens dachten noch vor wenigen Jahren vor allem Farmer, die auf Grund der sehr großen Distanzen in diesem Land von der regulären Stromversorgung abgeschnitten waren, an die Nutzung von Sonnenenergie. Heute sei die Nachfrage nach Solarprodukten mehr und mehr ökologisch motiviert. Im Vergleich zu Deutschland steckt der amerikanische Solarmarkt zwar noch in den Kinderschuhen. Aber Evergreen Solar ist sehr zuversichtlich, dass die USA hier bald einen großen Schritt nach vorne machen. Je mehr Länder sich an der Erforschung und der Nutzung erneuerbarer Energiequellen beteiligen, desto wettbewerbsfähiger werde diese Technologie. Und desto schneller können die modernen Gesellschaften auf umweltschädigende Energieträger verzichten.

Innovative Quad-Technologie erstmals im Einsatz
Allein die neue Fabrik in Massachusetts kann mit beeindruckenden Zahlen zur Umweltfreundlichkeit aufwarten: Bei voller Auslastung werden dort pro Jahr mehr als 780.000 Solarmodule hergestellt. Diese Zahl reicht für die Energieversorgung von über 23.000 Haushalten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Energiequellen wird gleichzeitig die jährliche CO2-Belastung um 1.200.000 Tonnen reduziert. Eine Schadstoffmenge, die dem Ausstoß von 230.000 Autos entspricht, Nicht nur in punkto Produktionskapazität, auch technologisch erreicht Evergreen Solar mit der Eröffnung seiner neuen Fabrik den nächsten Meilenstein. In Devens kommt nun erstmals die neueste Evergreen-Innovation serienmäßig zum Einsatz: “Quad”. Im „String Ribbon“-Verfahren werden polykristalline Wafer nicht aus Siliziumblöcken gesägt. Das Silizium wird eingeschmolzen. Die Wafer “wachsen” in einem komplizierten chemischen Prozess zwischen zwei Drähten aus der Schmelze. Bisher konnten zeitgleich zwei Siliziumflächen pro Fertigungsanlage aus der Schmelze gezogen werden. Auf den neuen Quad-Anlagen dagegen sind es vier. Außerdem kann durch Quad auch das Schneiden der Siliziumstreifen automatisiert werden, was einen weiteren nicht unerheblichen Teil zur Erweiterung der Herstellungskapazität des Unternehmens und zur Wirtschaftlichkeit seiner Produkte beitragen wird.
Evergreen Solar zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Solarenergietechnik. Langjährige Erfahrung in der Produktionstechnologie und ein hervorragendes Produkt-Know-how machen das börsennotierte US-Unternehmen zu einem der globalen Innovationsführer innerhalb der Solarbranche. Basis für den Erfolg des Unternehmens ist ein weltweit einzigartiges Produktionsverfahren: Die patentierte String Ribbon-Technologie. Mit diesem Verfahren, entwickelt am Massachusetts Institute of Technology (MIT), lassen sich Solarzellen im Vergleich mit konventionellen kristallinen Technologien effizienter und ressourcenschonender herstellen.

17.07.2008 | Quelle: Evergreen Solar, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen