Intelligentes Universitäts-Solarkraftwerk in Saarbrücken geplant

NULL

Die Universität des Saarlandes plant auf den Dächern ihrer Gebäude ein Solar-Kraftwerk. Die erste Photovoltaik-Anlage soll auf dem Dach der Aula entstehen. Das “Intelligente UniSolarKraftwerk” wird in Zusammenarbeit mit der CIC Solar AG aus Saarbrücken gebaut. Das Besondere am UniSolarKraftwerk: Es wird sich zur Hälfte aus Anteilen von Mitarbeitern und Studenten finanzieren, die später vom Solarstrom-Ertrag profitieren werden. Damit leiste die Universität einen wertvollen Beitrag zum Thema “Öko-Campus”. Bisher kennt man Solaranlagen von Privathäusern oder als Bürgerkraftwerke; dass Mitarbeiter und Studierende ihr eigenes Solar-Kraftwerk finanzieren und später am Ertrag beteiligt werden, ist in der Bundesrepublik einmalig, heißt es in der Pressemitteilung der Universität des Saarlandes.

Finanzierung durch Beteiligung von Mitarbeitern, Studierenden interessierten Privatleuten
Weil die Universität die Investitionskosten in Höhe von rund 840.000 Euro nicht alleine bewältigen kann, fordert sie Mitarbeiter, Studierende und alle interessierten Privatleute auf, sich an der Finanzierung durch den Erwerb von Anteilen zu beteiligen. Kommt die Hälfte der Summe auf diese Weise zusammen, wird die andere Hälfte von einer Bank übernommen. Geplant ist zunächst, Anteile in Höhe zwischen 1.000 und 2.500 Euro zu verkaufen. Öko-Strom rentiere sich, betont die Universität: rund 18.000 Euro sollen an die Anteilseigner innerhalb der ersten 10 Jahre und rund 70.000 Euro jährlich nach Abtragung des Bankkredits nach 10 Jahren als Ausschüttung zurückfließen. Dann dürfen die Besitzer des UniSolarKraftwerkes mit Erträgen bis zu 16 Prozent aus ihrer Anlage rechnen.
Wenn sich genug Interessenten finden, sollen weitere Dächer mit Solaranlagen versehen und die Kapazität des UniSolarKraftwerkes nach und nach vergrößert werden. Der Präsident der Universität des Saarlandes, Professor Volker Linneweber, lädt alle Interessierten zu einer ersten Informationsveranstaltung ein am Freitag, dem 18. Juli 2008, um 10.30 Uhr in der Aula. Markus Jolly von der CIC Solar AG stellt das Projekt vor und steht in einer anschließenden Diskussion für Fragen zur Verfügung.

19.07.2008 | Quelle: Universität des Saarlandes | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen