Sunways AG und Wolfgang Scheffler für den “Clean Tech Media Award” vorgeschlagen

NULL

Neun nominierte Unternehmen beziehungsweise Persönlichkeiten erwarten gespannt den 21. August 2008, denn an diesem Tag wird in Berlin erstmals der “Clean Tech Media Award” vergeben. Die Auszeichnung wird deutsche Pioniere der Umwelttechnik sowie Prominente ehren, die sich für den Klimaschutz einsetzen. Für den Preis sind je Kategorie drei Kandidaten in der engeren Wahl, deren Leistungen und Projekte am Tag der Siegerehrung vorgestellt werden. Unter den Nominierten ist ein Solar-Unternehmen, der Photovoltaik-Hersteller Sunways AG (Konstanz), dessen transparente Solarzellen neue architektonische Integrationsmöglichkeiten der Photovoltaik ermöglichen. Wolfgang Scheffler (Verein Solare Brücke e.V.) wurde für seinen flexiblen Parabolspiegel zur CO2-freien Energieerzeugung mit Solarthermie sowie zum solaren Kochen für die Auszeichnung vorgeschlagen.

Energiesparen und Klimaschutzinformationen
Weitere Kandidaten für den Clean Tech Media Award sind die LOREMO AG (2-Liter-Auto mit sportlichem Profil), die SkySails GmbH & Co. KG (Zugdrachenantrieb zur Treibstoffreduktion bei Frachtschiffen, Trawlern oder Yachten), die co2online gemeinnützige GmbH (Kostenfreie Informationen für Endverbraucher), die Kofler Energies AG (Energieoptimierung von Großobjekten).
Die CARE-LINE Verlag und Projektagentur GmbH / Volkswagen Aktiengesellschaft sind nominiert für Unterrichtsmaterialien zu Mobilität und Umweltschutz. Der Kameramann Michael Ballhaus wurde vorgeschlagen für seine Initiative zum Schutz der Ressourcen (Ballhaus-Projekt) sowie für Umweltspots zum Klimaschutz im TV, Kino und Internet. Die Utopia AG Online-Portal wurde nominiert für utopia.de, ein Internetportal zum nachhaltigen Lebensstil.

Würdigung deutscher Ingenieurskunst in der Umwelttechnik
Im Rahmen der feierlichen Verleihung vor geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Medien in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin wird das Urteil der Jury bekannt gegeben (Einlass 16 Uhr, Beginn 17 Uhr). “Der Clean Tech Media Award ist ein wichtiges Instrument, um die Leistungen deutscher Ingenieurskunst im Umwelttechnikbereich angemessen zu würdigen. Er kann den positiven wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Wirkungen einer starken Umwelttechnologiebranche eine breite öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen”, so Bundesumweltminister Sigmar Gabriel in seinem Grußwort.
Weitere Informationen unter http://www.cleantech-award.de

12.08.2008 | Quelle: Voigt, Krüger & Partner; Press’n’Relations II GmbH; (openPR) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen