Juwi-Akademie: innerbetriebliche Weiterbildung für Wind-, Solar- und Biomasse-Spezialisten

NULL

Die juwi-Gruppe aus Wörrstadt (Rheinland- Pfalz) geht bei der Qualifizierung der Belegschaft neue Wege: Der Projektentwickler von Windkraft-, Solar- und Biomasseanlagen gab Mitte August den Startschuss für eine eigene Akademie zur innerbetrieblichen Weiterbildung. “Mit der juwi-Akademie wollen wir ein Zeichen setzen. Wer hoch qualifiziertes Personal will, muss auch selbst etwas tun. Innerbetriebliche Weiterbildung ist dabei ein wichtiger Baustein”, betont juwi-Vorstand Matthias Willenbacher. Aufeinander abgestimmte Trainee- und Ausbildungsprogramme versetzen Mitarbeiter, die bei juwi neu einsteigen, in die Lage, sich schnell in das Unternehmen und in das Themenfeld erneuerbare Energien einzufinden. “Das fördert sowohl die Motivation als auch die Identifikation mit dem Unternehmen”, so Willenbacher. Die Akademie soll der Belegschaft aber auch die Ziele des Projektentwicklers vermitteln. Dazu gehört die Vision einer weltweit nachhaltigen Energieversorgung.
“Wir sind der festen Überzeugung, dass eine Stromversorgung ausschließlich mit erneuerbaren Energien schon in naher Zukunft möglich ist”, erklärt der Firmenchef. In einer Studie zeigt juwi, dass das 100-Prozent-Ziel in Rheinland-Pfalz bereits 2030 erreicht werden kann.

In drei bis fünf Jahren sollen mehr als 1.000 Mitarbeiter für juwi aktiv sein
Für das Unternehmen ist eine schnelle und umfassende Integration neuer Mitarbeiter sehr wichtig. Der Spezialist für erneuerbare Energien wächst derzeit um über zehn Mitarbeiter pro Monat. “In diesem Jahr steigt die Beschäftigtenzahl um rund 150 auf über 400; in drei bis fünf Jahren werden es über 1.000 sein”, prognostiziert der juwi-Gründer. Buchhalter, technische Zeichner, Service-Techniker, Elektroingenieure, Controller – das Spektrum an offenen Stellen ist ungemein breit. “Wir suchen auch Führungskräfte mit Unternehmergeist und dem Willen, unsere 100%-Vision schnellstmöglich Realität werden zu lassen”, so Willenbacher.
“Das Programm der juwi-Akademie besteht aus mehreren Basismodulen sowie Vertiefungskursen zu Wind-, Solar- und Bioenergie, die von jedem Neueinsteiger in der Probezeit durchlaufen werden. Aber auch Mitarbeiter, die dem Unternehmen schon länger angehören, können daran teilnehmen”, ergänzt Marc Thomas, der die juwi-Akademie leitet. Eigene und externe Referenten geben einen Überblick über das gesamte Themenspektrum der erneuerbaren Energien und führen in betriebswirtschaftliche, technische und rechtliche Fragen ein.

Aus- und Fortbildung im energieeffizientesten Bürogebäude der Welt
Untergebracht ist die Akademie im neuen Firmensitz in Wörrstadt, der nach nur fünfeinhalb Monaten Bauzeit am 1. Juli eingeweiht wurde und als das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt gilt. Der Bürokomplex bietet auf rund 8.500 Quadratmetern Platz für Arbeit und Kommunikation sowie Freiräume für Kreativität und Entspannung. So sind auf dem Firmenareal unter anderem ein Speisesaal, eine Kinderkrippe, ein Andachts- und ein Freizeitraum sowie ein Fußballplatz und ein Beachvolleyball-Feld untergebracht. “Dabei steht im Vordergrund, die Kommunikation auch außerhalb der Büroräume zu fördern und die Vereinbarkeit von Arbeit, Freizeit und Familie zu verbessern. Mit diesen Angeboten wollen wir uns auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt vom Wettbewerb absetzen. Die Mitarbeiter sollen sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen”, betont Willenbacher.

24.08.2008 | Quelle: juwi Holding AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen