First Solar will Photovoltaik-Produktion und Entwicklung in Ohio auf 192 MW ausbauen

NULL

Der Photovoltaik-Produzent First Solar (Tempe, Arizona) kündigte am 18.08.2008 an, das Unternehmen werde seine Solar-Fabrik inklusive Forschungsabteilung in Perrysburg (Ohio) ausbauen. Damit sollen mindestens 134 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Bislang sind rund 700 Mitarbeiter am Standort Perrysburg für First Solar tätig. First Solar verhandelt nach eigenen Angaben mit staatlichen und lokalen Einrichtungen über Fördermittel, welche für die Expansion in Ohio von wesentlicher Bedeutung seien, heißt es in der Pressemitteilung. Im Zuge des Ausbaus soll eine vierte Produktionslinie für Dünnschicht-Photovoltaikmodule hinzugefügt und die Pilotproduktionslinie des Unternehmens neu konfiguriert werden, so dass die Fabrik ebenso mit vier Linien fertigt wie die First Solar-Werke in Deutschland und Malaysia. Der Ausbau soll im zweiten Quartal 2010 abgeschlossen sein und die jährliche Produktionskapazität in Perrysburg auf rund 192 Megawatt (MW) steigern.

Außerdem will First Solar eine weitere Einrichtung schaffen, welche die gewachsenen Forschungsaktivitäten zur Dünnsicht-Photovoltaik unterstützen soll. “Die Produktionskapazität hochzufahren und gleichzeitig auf die Vorteile der bestehenden Infrastruktur zurückzugreifen, wird die Herstellungskosten pro Watt deutlich senken – und zwar auf das Niveau unserer kostengünstigsten Produktion in Malaysia”, betont First Solar-Präsident Bruce Sohn.

28.08.2008 | Quelle: First Solar, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen