Sunways AG: Farbige und lichtdurchlässige Solarzellen für individuelle Lösungen; internationaler Verkaufsstart für ersten Zentralwechselrichter

NULL

Die Umsetzung von extravaganten Photovoltaik-Designlösungen mittels farbigen und lichtdurchlässigen Solarzellen zeigt die Sunways AG (Konstanz) auf der 23. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (PVSEC, 1. bis 4. September 2008) in Valencia / Spanien. Mit diesen Produktinnovationen stellt der Photovoltaik-Systemanbieter sein Know-how in der Zellproduktion vor. Einzigartige Ideen verwirklichen, kundenindividuelle Lösungen und Spezialzellen entwickeln, damit habe sich das Unternehmen einen Namen gemacht, erläutert der Vorstandsvorsitzende Roland Burkhardt: „Die weltweit ersten transparenten, kristallinen Solarzellen kamen von Sunways. Mit ihnen und unseren farbigen Zellen schaffen wir neue Einsatzgebiete für die Photovoltaik, zum Beispiel in der Gebäudeintegration.“
Für die transparenten Fassadenelemente habe Sunways bereits mehrere internationale Designpreise erhalten, ergänzt Burkhardt.
Transparente farbige Solarzellen in Projekten renommierter Architekten
Lichtdurchlässige Fassadenelemente gewinnen Energie und werden gleichzeitig zur Abschattung und als Sonnenschutz eingesetzt. Nach Kundenwunsch hergestellte farbige Solarzellen ermöglichen eine exklusive Integration in das Gebäude; Sunways bietet sie unter anderem in den Farben Gold, Silber, Bronze und Smaragd und wahlweise in mono- oder multikristalliner Ausführung an. Ebenfalls möglich ist die Kombination aus beiden Innovationen: die transparente farbige Zelle. Die Sunways-Spezialzellen finden sich weltweit in Projekten renommierter Architekten wieder, wobei Sunways auf Wunsch neben der Zellproduktion auch die Abwicklung des Gesamtprojektes übernimmt.

Internationaler Verkaufsstart für Sunways-Zentralwechselrichter
Auf der PVSEC hat der erste Zentralwechselrichter der Sunways AG (Konstanz) Premiere vor internationalem Publikum. Nach der erfolgreichen Markteinführung in Deutschland wird der Zentralwechselrichter PT 30k in Spanien und Italien sowie auf Anfrage auch in weiteren Ländern ab dem dritten Quartal 2008 verfügbar sein; die Zertifizierung für Spanien und Italien sei abgeschlossen, berichtet die Sunways AG in einer Pressemitteilung. Sunways bietet mit dem Solar-Inverter PT 30k einen transformatorlosen HERIC-Zentralwechselrichter mit 30 Kilowatt Ausgangsleistung und dreiphasiger Netzeinspeisung an. PT steht für Performance Technology und weise auf die hohen Wirkungsgrade von über 97,5 Prozent in Verbindung mit einem sehr breiten MPP-Spannungsbereich von 420 bis 800 Volt hin. Daneben nutze der Wechselrichter mit einer maximalen DC-Spannung von 1000 Volt die mögliche MPP-Systemspannung von Solarmodulen bestmöglich aus und sorge für eine Kostenoptimierung bei der Installation von Photovoltaik-Großanlagen, betont der Hersteller.

Die seit Jahren von Sunways eingesetzte HERIC-Topologie (Highly Efficient & Reliable Inverter Concept) wurde für die symmetrische, dreiphasige Einspeisung angepasst. Höchste Erträge in jeder Leistungklasse sind das Ergebnis dieser Technologie. In Bezug auf den maximalen und europäischen Wirkungsgrad erreicht der PT 30k einen Spitzenplatz und zählt zudem zu den kompaktesten und leichtesten seiner Leistungsklasse. Im Ausland kann das Geräte über die Vertriebsniederlassungen in Bologna (Italien) und Barcelona (Spanien) und über die Tochterfirma MHH France in Toulouse (Frankreich) erworben werden.

02.09.2008 | Quelle: Sunways AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen