Konferenz und Kongressmesse „Green Building Abu Dhabi“: Neue Märkte für erneuerbare Energien und Effizienz

NULL

Steigendes Bewusstsein für Umweltschutz und Energieeffizienz eröffne auch in den Golfstaaten verstärkt Absatzchancen für die in Deutschland ansässigen Marktführer aus den entsprechenden Industriezweigen. Hier biete die Green Building Konferenz Abu Dhabi am 03. November 2008 ein Forum, um Unternehmen und ihre Produkte im Markt bekannt zu machen, berichten die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Erwartet würden über 400 Teilnehmer. Die Vereinigten Arabischen Emirate und die Golfregion erleben derzeit einen nie da gewesenen Boom in fast allen Bereichen der Wirtschaft. Mit dem damit einhergehenden hohen Energiebedarf wächst auch das Bewusstsein für Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien. Abu Dhabi sieht sich hier in einer Vorreiterrolle, jedoch wollen die Regierungen weiterer Emirate und Staaten nachziehen, zum Beispiel mit der im Oktober 2007 durch H. H. Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum für Dubai verabschiedeten „Green Building Resolution“.

Diese Trends eröffnen interessante Marktchancen für Unternehmen, die sich speziell oder im weitesten Sinne mit Umwelttechnik, Energieeffizienz und erneuerbaren Energien beschäftigen. „Die Marktführer in diesen Bereichen sind zumeist in den deutschsprachigen Ländern anzutreffen“, so Boris Ritter, Geschäftsführer von Sesam Business Consultants aus Dubai und Abu Dhabi, Initiator der Konferenzreihe Green Building. „Durch die Green Building Konferenzen bieten wir diesen Unternehmen eine ideale Marketingplattform mit Konferenzen, Internetportalen und Kongressmessen. Unser Ziel ist es, mit diesen Veranstaltungen dazu beizutragen, das Bewusstsein für den Einsatz energieeffizienter Produkte in den Golfstaaten zu fördern, führenden Unternehmen die Möglichkeit zu geben, Ihre Angebote einem breiten Publikum zu präsentieren, und ihnen Zugang zu den relevanten Spielern im Markt zu verschaffen.“

Informations- und Nachholbedarf in Sachen Energieeffizienz und erneuerbare Energien
Nachdem bereits zwei Green Building-Veranstaltungen in Dubai mit jeweils über 400 Teilnehmern äußerst erfolgreich verlaufen seien, beginne nun mit der Green Building Abu Dhabi die logische Ausdehnung der Konferenzreihe in wichtige Emirate und weitere Städte auf der arabischen Halbinsel. „Das Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien birgt noch extrem viel Informations- und Nachholbedarf in der Region“, berichtet Boris Ritter. „Alle Teilnehmer haben an den zwei Tagen mehr und interessantere Gespräche geführt, als wir jemals erwartet hätten. Wir sind für Abu Dhabi überzeugt, an diesen Erfolg anknüpfen zu können“, so Ritter. Wie hoch das Thema angesiedelt sei, zeige allein, dass als Veranstaltungsort das Al Jaheli Theatre des angesehenen Armed Forces Officers Club & Hotel von Abu Dhabi gewonnen werden konnte. Sponsoren beziehungsweise Partner seien unter anderem Bayer, Grohe, Schott, Viessmann und Fraunhofer Middle East.

Bevorstehender Boom der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz am Golf
Im Zusammenhang mit der ersten Green Building Abu Dhabi, die am Montag, 03. November 2008 stattfindet, werden jetzt besonders für Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum diverse Möglichkeiten angeboten, die Veranstaltung für sich zu nutzen. Neben der kostenlosen Konferenzteilnahme sind dies Infostände im Foyer des Konferenzsaals, Fact Finding-Touren und unabhängige Marktchecks. „Viele der Unternehmen aus den betreffenden Branchen konzentrieren sich derzeit auf die Wachstumsmärkte in Westeuropa und den USA“, sagt Klaus A. Schmidt, Gründer des Vertriebs- und Marketingnetzwerks „IBN-World – Intercultural Business Networking“ mit Hauptsitz in Kümmersbruck bei Amberg (Oberpfalz), der als Ansprechpartner für interessierte Unternehmen in Europa fungiert. „Aber nur wer bereits jetzt in den arabischen Ländern aktiv wird, wo Geschäfte traditionell lange Vorlaufzeiten haben und persönliche Beziehungen eine wichtige Rolle spielen, verschafft sich die entscheidende Ausgangsposition, um von Anfang an beim bevorstehenden Boom der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz am Golf dabei zu sein“, erläutert Schmidt.
Boris Ritter ergänzt: „Die Kombination aus Infostand und Fact Finding-Tour bietet eine ideale Möglichkeit, maximalen Nutzen aus der Veranstaltung zu ziehen. Einerseits können sich Unternehmen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren, und zusätzlich werden in individuell vorbereiteten Terminen bereits konkrete Gespräche mit potentiellen Partnern im Markt geführt.“
Green Building Abu Dhabi; Termin: 03.11.2008; Anmeldung noch möglich. Weitere Informationen im Internet unter http://www.greenbuilding-abudhabi.com

08.10.2008 | Quelle: IBN-World; openPR | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen