Windpark Bockelwitz: Global Capital Finance arrangiert Kauf für BKW FMB Energie AG

NULL

Die Beratungsgesellschaft Global Capital Finance, LLC. (Frankfurt) hat den Kauf des zwischen Dresden und Leipzig gelegenen Windparks Bockelwitz in die Wege geleitet und den Kaufprozess begleitet. Die BKW FMB Energie AG (BKW), einer der führenden Schweizer Energieversorger, hat die Windenergieanlagen erworben, die Transaktion sei am 30. September in Frankfurt unterzeichnet worden, berichtet Global Capital Finance in einer Pressemitteilung. Der Windpark besteht aus zehn Turbinen vom Typ “Tacke TW 1.5” mit einer Nennleistung von insgesamt 15 Megawatt (MW) und ist seit 1999 in Betrieb.
Ursprünglich hatte das Grüne Emissionshaus (DGE) in Freiburg im Breisgau die Anlage als geschlossenen Fonds aufgelegt. Laut Global Capital Finance erzeugt der Windpark jährlich rund 22 Gigawattstunden (GWh) Strom.
Der Kauf der Anlage sei für die BKW der Start der Produktionsaktivität in der Windenergie in Deutschland, heißt es in der Pressemitteilung. Der Schweizer Energieversorger mit Sitz in Bern gehört zu 52,9 Prozent dem Kanton Bern, die E.ON Energie AG ist mit 20 Prozent beteiligt. Die BKW versorgt nach eigenen Angaben rund eine Million Kunden in der Nord- und Westschweiz mit jährlich rund 9,7 Terawattstunden (TWh) Strom. Die Beratungsgesellschaft Global Capital Finance ist seit 2001 weltweit im Investmentbanking sowie als Finanzdienstleister tätig und hat 2004 auch die erneuerbaren Energien zu einem Kernbereich ihrer Beratungstätigkeit gemacht,- insbesondere Windkraft und Photovoltaik.

11.10.2008 | Quelle: Global Capital Finance | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen