SOLON weiht neue Photovoltaik-Produktionsstätte in Tucson (Arizona) ein

NULL

Die SOLON AG (Berlin) nahm am 17.10.2008 an ihrem Standort in Tucson (USA) eine neue hochmoderne Fertigung für Solarmodule in Betrieb. Die neue Produktionsstätte verfügt nach Angaben des Unternehmens im ersten Ausbauschritt über eine Jahreskapazität von 60 Megawatt (MWp). Produziert werden dort kristalline und Dünnschicht-Solarmodule sowie Photovoltaik-Systeme für den nordamerikanischen Markt. Derzeit beschäftigt SOLON am Standort Tucson rund 100 Mitarbeiter. Durch die Präsenz vor Ort verschaffe sich SOLON eine gute Ausgangsposition zur Erschließung des US-Solarmarktes, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. “Der Solarmarkt in den USA wächst rasant”, sagt Olaf Köster, Geschäftsführer der SOLON Corporation.
“Die jüngst beschlossenen Steuererleichterungen für den Bau von Solaranlagen schaffen eine sichere Grundlage für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien in den USA und werden diese Entwicklung noch beschleunigen. Davon wollen wir profitieren und sind mit unserer neuen Fabrik nun bestens dafür aufgestellt”, so Köster weiter.

“Wir freuen uns sehr über die moderne SOLON-Fabrik und die zahlreichen entstehenden Arbeitsplätze für Fachkräfte”, sagte Joe Snell, Präsident und Vorstand der Organisation für Regionale Wirtschaft in Tucson. “SOLON wird ein Eckpfeiler der enormen Entwicklung von Solartechnologie im südlichen Arizona sein.” Die 100-prozentige Tochter der SOLON AG wurde Anfang 2007 gegründet und hat nach Angaben der Konzernmutter bereits PV-Anlagen und Solarkraftwerke mit einer Leistung von mehr als neun MWp in den USA installiert. Ziel von SOLON Corp. ist, die großflächige Nutzung der Solarenergie in den USA voranzutreiben.

20.10.2008 | Quelle: SOLON AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen