Photovoltaik-Unternehmen SolarMarkt AG hebt Prognose für 2008 deutlich an

NULL

Der Photovoltaik-Ausrüster und Anlagenbauer SolarMarkt AG meldet ein Ergebnis von 57,46 Millionen Euro konsolidiertem Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres 2008. Bereits im ersten Halbjahr erzielte die Freiburger SolarMarkt AG nach eigenen Angaben ein Wachstum von 68 % im Vergleich zum Vorjahr. Jetzt kann sie sogar eine Steigerung von 107 % im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Jahres 2007 verzeichnen. Damit habe sich der Umsatz im In- und Ausland im Berichtszeitraum mehr als verdoppelt. Starken Anteil am Wachstum haben die 2007 gegründeten Töchter. Die Filialen erzielten fast 25 % Prozent des Gesamtumsatzes. Vor allem ThinkSolar mit Sitz in Kalifornien profitiere von der aufstrebenden Solarbranche in den USA, betont die SolarMarkt AG in einer Pressemitteilung. Auch das internationale Geschäft durch die Schweizer Tochter habe die Erwartungen übertroffen.
„Die Nachfrage nach Qualitätsmodulen und PV-Systemen in 2008 ist enorm“, kommentiert Vorstandsvorsitzender Walter Leithold, „unsere Prognose für das Gesamtjahr 2008 können wir deutlich anheben. Wir gehen jetzt von einem Gesamtumsatz von über 80 Millionen Euro in 2008 aus.“
Die SolarMarkt AG zählt in Baden-Württemberg zu den führenden Photovoltaikausrüstern und Großprojektierern. Das Unternehmen entstand bereits 1985 als Ausgründung aus dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und gehört in Deutschland zu den Branchenpionieren. Das Freiburger Solarunternehmen ist außerdem in Spanien, Italien, der Schweiz und den USA vertreten. Im kompletten vergangenen Jahr wurden weltweit Waren im Wert von insgesamt 44 Millionen Euro umgesetzt.

18.11.2008 | Quelle: SolarMarkt AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen