SCHOTT Solar erhält Großauftrag über Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 35 Megawatt aus Italien

NULL

SCHOTT Solar wird in den nächsten Jahren Module mit einer Gesamtleistung von 35 Megawatt (MW) an das italienische Photovoltaik-Unternehmen Enerpoint S.p.A. (Desio) liefern, berichtet der Photovoltaik-Hersteller in einer Pressemitteilung. Damit verlängerten die beiden Unternehmen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit, die letztes Jahr begann, heißt es in der Pressemitteilung von SCHOTT Solar. Der Vertrag umfasse eine stetig steigende Lieferung von polykristallinen Silizium-Modulen, die in den kommenden Jahren voraussichtlich eine Gesamtleistung von 35 Megawatt erreichen werde. Durch diesen Großauftrag werde Enerpoint offizieller Händler von SCHOTT Solar Modulen in Italien.
„Enerpoint macht große Fortschritte durch Partnerschaften mit erfahrenen Photovoltaikunternehmen, die stetig expandieren. Dass Enerpoint sein Know-how und seine Ziele mit den besten internationalen Lieferanten auf dem Markt teilt, ist ein erneuter Beweis für das Engagement von Enerpoint, Produkte zu einem extrem hohen Standard anzubieten“, kommentiert Rocco Viscontini, President und Managing Director bei Enerpoint.
„Italien ist von den aufstrebenden Märkten in Europa einer der vielversprechendsten. SCHOTT Solar ist froh, ihre langfristige Partnerschaft mit Enerpoint auszubauen; ein Unternehmen, mit dem gleichen Verständnis von Qualität und Service für den Kunden“, sagt Michael Harre, Chief Sales Officer bei SCHOTT Solar. Die Beziehung zwischen SCHOTT Solar und Enerpoint fuße auf gemeinsamen Werten wie exzellentem Service, hohen Qualitätsstandards und der Leidenschaft für die Photovoltaik.

19.11.2008 | Quelle: SCHOTT Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen