Neuorganisation bei Paradigma: Holding-Gründung für internationales Wachstum

NULL

In Abstimmung mit der Geschäftsführung hat der Paradigma-Beirat beschlossen, der Paradigma-Gruppe, Hersteller von Solarthermie-Anlagen und ökologischen Heizsystemen, eine neue Organisationsstruktur in Form einer Holding zu geben. “Ziel dieser Maßnahme ist es, eine noch stärkere Marktorientierung zu erreichen und das organisatorische Fundament für ein weltweites Wachstum zu legen”, erläutert Klaus Taafel, Vorsitzender der Geschäftsführung der neuen Holding. Die Holding Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG (REUT) ist ab sofort für alle geschäftlichen Aktivitäten in Europa verantwortlich.
Geschäftsführer der REUT sind neben Klaus Taafel, zuständig für Forschung und Entwicklung, Jürgen Korff, Axel Nagel und Dr. Dieter Brenken. Jürgen Korff, zugleich Geschäftsführer von Paradigma Italien, übernimmt den Bereich Vertrieb und Marketing. Axel Nagel, auch Geschäftsführer von Ritter Solar und RNO Kesselfabrik, ist für Produktion und Logistik zuständig. Dr. Dieter Brenken, neu bei der Paradigma-Gruppe, verantwortet den kaufmännischen Support.

Nationale Vertriebsgesellschaften werden eigenständige Tochterunternehmen
Als eigenständige Tochterunternehmen fungieren künftig die Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Italien und Österreich. Bei der Paradigma Deutschland GmbH steigt Martin Willige, bislang Vertriebsleiter Deutschland, neben Klaus Taafel und Jürgen Korff in die Geschäftsführung ein. Die neue Geschäftsführung will die Vertriebsstruktur über ausgewählte Handwerksbetriebe in Deutschland ausbauen. Weitere Töchter der REUT sind die Paradigma Beteiligungen GmbH (Linuo Vertrieb und Produktion China) sowie die Prükom GmbH.
Die derzeit 40 Mitarbeiter zählende Holding mit Sitz in Dettenhausen und Langensteinbach übernimmt zentrale Funktionen zur Unterstützung der Paradigma-Gruppe. Dadurch können sich laut Klaus Taafel die Vertriebsgesellschaften in den Ländern vollständig auf die jeweiligen Marktanforderungen konzentrieren: “Dabei übernehmen sie die Verantwortung für den gesamten Vertrieb der Marke Paradigma, für OEM-Produkte und solare Großanlagen in den Ländern. Gibt es in einem Land bzw. Markt positive Entwicklungen, kann eine neue Ländergesellschaft gegründet und problemlos als Tochter in die Holding integriert werden. Somit ist die Grundlage für ein gesundes, internationales Wachstum der Paradigma-Gruppe geschaffen.”

09.12.2008 | Quelle: Paradigma Deutschland GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen