Solarthermie: PSE-Tochterunternehmen startet weltweite Vermarktung konzentrierender Kollektorsysteme

NULL

Mit der Gründung des Tochterunternehmens Mirroxx GmbH beginnt der Freiburger Solartechnologieentwickler PSE AG mit der strategischen Vermarktung seiner Fresnel-Solarkollektoren. Zur Zielgruppe gehören Industriebetriebe in sonnenreichen Gegenden dieser Erde, die Prozesswärme bei Temperaturen bis 200 Grad benötigen. Laut PSE ein gigantischer Markt, der nun über Vertriebskooperationen in den Zielländern und durch den Bau von Demonstrationsanlagen mobilisiert werden soll.
“Der Markt für solarthermisch erzeugte Prozesswärme ist gigantisch und mindestens so groß wie der für solare Brauchwassersysteme”, so PSE-Vorstand Dr. Andreas Häberle. Schließlich mache Prozesswärme zwei Drittel des gesamten End-Energiebedarfs in der Industrie aus, ein erheblicher Teil davon liege im Temperaturbereich von 100 bis 200 Grad Celsius. Diese lasse sich hervorragend mit den Mirroxx-Solarkollektorsystemen bereitstellen.
Grundlagen für strategische Vermarktung geschaffen
“Mit unseren Fresnel-Solarkollektorsystemen bieten wir der Industrie eine erprobte Technologie zur Erzeugung von solarer Prozesswärme direkt am Ort des Bedarfs. Mit unserem Produkt, unseren Erfahrungen und der neuen Vermarktungsgesellschaft werden wir die Anforderungen von Investoren in einem globalen Markt bestens erfüllen”, unterstreicht Tobias Schwind, der gemeinsam mit Christian Zahler die Geschäftsführung der Mirroxx GmbH übernimmt. Mit der Gründung von Mirroxx GmbH schaffe PSE AG die Grundlagen für die strategische Vermarktung des bereits in Demonstrationsanlagen mehrfach erprobten Systems. Zu den ersten Aktivitäten der Gesellschaft gehört der Aufbau von Vertriebskooperationen und die Errichtung weiterer Demonstrationsanlagen in den Zielländern.

Solartechnik für einen dynamischen Wachstumsmarkt
Fresnel-Solarkollektoren bündeln Sonnenlicht über einachsig nachgeführte Spiegel auf ein von Wasser durchflossenes Absorberrohr. Damit lässt sich Prozesswärme bei Temperaturen bis 200 Grad C erzeugen, die sich hervorragend für Fertigungsprozesse in der Lebensmittel- und Textilindustrie oder zur solaren Klimatisierung eignet. Mögliche Standorte sind sonnenreiche Länder mit hohem Direktstrahlungsanteil im Sonnengürtel dieser Erde. Bei Fresnelkollektoren zur Aufdachmontage für Prozesswärmeanwendungen ist die Mirroxx GmbH nach eigenen Angaben heute weltweit technologieführend.

12.12.2008 | Quelle: Mirroxx GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen