Photovoltaik: Verein „Solarvalley Sachsen-Anhalt“ fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in Mitteldeutschland

NULL

Solar-Unternehmen, Hochschulen und Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen haben am 9. Dezember den Verein Solarvalley Sachsen-Anhalt e.V. mit Sitz in Halle gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft, Forschung, Anwendung und Bildung für die Photovoltaik in Sachsen-Anhalt. In den Vorstand des Vereins wählten die Gründungsmitglieder Dr. Jörg Bagdahn, Leiter des Fraunhofer-Zentrums für Silizium-Photovoltaik, Dr. Hartmut Schwabe, Technikvorstand der Meyer Burger Services GmbH, und Dr. Peter Wawer, Senior Vice President Technology c-Si der Q-Cells SE.
„Derzeit kommt ein Zehntel der weltweit hergestellten Solarzellen aus unserem Bundesland. Hier sitzen die Köpfe, hier gibt es das Know-how. Wir wollen mit unserem Verein Synergien schaffen und dazu beitragen, diese Spitzenstellung beizuhalten“, erklärt der Vorsitzende Bagdahn. Im Mittelpunkt der Vereinsaktivität steht die direkte Anwendung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in innovativen Unternehmen. Dabei sollen Fördermaßnahmen für Neuerungen in der Solartechnik verbessert sowie die Solarenergienutzung durch die Verbreitung von Forschungsergebnissen erhöht werden.
Aus- und Weiterbildung als zentrale Aufgabe
Um in Zukunft dem internationalen Wettbewerb standzuhalten, sieht der Verein auch die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften in Wissenschaft und Praxis als eine zentrale Aufgabe. In dem Verein Solarvalley Sachsen-Anhalt e.V. organisieren sich die Partner aus Sachsen-Anhalt, die im Spitzencluster „Solarvalley Mitteldeutschland“ beteiligt sind. Am Standort Halle wird darüber hinaus für das Spitzencluster die Koordination der länderübergreifenden Forschungs- und Technologieprojekte erfolgen. Der Verein ist offen für neue Mitglieder aus Industrie, Forschung und Wissenschaft, kommunalen Organisationen und Privatpersonen: www.solarvalley.org

22.12.2008 | Quelle: Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen