Carpevigo AG: dachgestützte Photovoltaik-Anlagen mit 440 kW realisiert

NULL

Die Carpevigo AG (Holzkirchen) bringt kurz vor der Jahreswende dachgestützte Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 440 Kilowatt (kWp) an das Netz. Der Projektentwickler mit Sitz im oberbayerischen Holzkirchen setze damit eine Doppelstrategie um, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Solarparks ab einer Leistung von einem Megawatt (MW) in Südeuropa würden ergänzt durch Dachanlagen ab 100 kWp in Deutschland. Bei den Dachflächen liege der Fokus auf landwirtschaftlichen und kommunalen Liegenschaften.
Die jetzt fertig gestellten dachgestützten Solarstromanlagen befinden sich an drei Standorten in Oberbayern. Rund 255 kW beträgt die Leistung einer Anlage, die auf vier Dachflächen eines landwirtschaftlichen Anwesens in Feldkirchen nahe München realisiert wurden. 62 kW leistet eine Anlage auf der Mehrzweckhalle der Straßenmeisterei Bad Tölz. 126 kW beträgt die Leistung einer Anlage auf einer Lagerhalle in Ruhstorf im Landkreis Passau.

Anlagenbestand steigt auf 6 MWp
Das Investitionsvolumen für die dachgestützten Photovoltaik-Anlagen, die auf eine Betriebsdauer von zunächst 20 Jahren ausgelegt sind, liegt bei nach Angaben des Unternehmens bei rund zwei Millionen Euro. Die Anlagen werden im Rahmen der Investitionsreihe API des Holzkirchener Unternehmens gebaut. Alle Anlagen werden in den eigenen Bestand genommen und von der konzerneigenen Verwaltungsgesellschaft Carpevigo Management GmbH während der gesamten Betriebsdauer bewirtschaftet. Deren Anlagenbestand habe sich binnen Jahresfrist auf 16 Anlagen mit einer Leistung von rund sechs Megawatt verdoppelt. Für 2009 habe die Carpevigo Management GmbH bereits Neuverträge über die Verwaltung von Anlagen mit einer Leistung von 10 Megawatt unterzeichnet.
2009 will Carpevigo zwei weitere Solarparks in Oberbayern mit einer kumulierten Leistung von 4,2 Megawatt realisieren. Ebenfalls in Oberbayern sollen bis zur Jahrmitte zwei dachgestützte Anlagen mit einer Leistung von 400 und 450 kW gebaut werden. Für das 3. Quartal ist die Fertigstellung von Solarparks in Italien mit einer Leistung von bis zu 3 MW geplant. Die Finanzierung der Projekte erfolge aus Eigenmitteln sowie über bereits genehmigte Kreditlinien der Hausbanken.

24.12.2008 | Quelle: Carpevigo AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen