Photovoltaik: Erstes Energiedach von SYSTAIC in Portugal am Netz

NULL

Das erste Energiedach der systaic AG in Portugal wurde unter der Leitung der portugiesischen SYSTAIC-Architektin Raquel Arnaut in kürzester Zeit geplant, errichtet und an das Stromnetz angeschlossen, berichtet das europaweit tätige Photovoltaik-Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf in einer Pressemitteilung. Seit Ende 2007 fördert die portugiesische Gesetzgebung den Ausbau solarer Technologien. Demnach erhalten die Eigentümer der noch in diesem Jahr angeschlossenen Photovoltaik-Systeme mit einer Leistung von bis zu 3,68 Kilowatt (kWp) eine Solarstrom-Einspeisevergütung von 0,65 Euro pro kWh.
Diese Vergütung gilt für das Installationsjahr sowie für die fünf darauf folgenden Jahre. Das SYSTAIC Energiedach ist von der portugiesischen Generaldirektion für Energie (CERTIEL) als sogenannte Micro Production Unit (maximal 3,68 kWp) zertifiziert worden. Dementsprechend sei das SYSTAIC-Energiedach in Brogueira für eine Gesamtleistung von 3,64 kWp ausgelegt worden, so das Unternehmen. “Die portugiesische Auslegung der EU-Richtlinie ist wie für SYSTAIC gemacht und wird uns bei der Markterschließung gute Chancen eröffnen” kommentiert Vorstand Hans-Jörg Hölzenbein.

Solarstrom sowohl zur privaten Nutzung als auch zur Netzeinspeisung

Die vollständige Installation des SYSTAIC Energiedaches – vom Abdichten des Dachstuhls bis hin zur Verschaltung der Photovoltaik-Einheiten mit dem SYSTAIC eigenen Click&Connect-System – sei bereits Ende Oktober in nur fünf Tagen fertig gestellt worden. Jetzt, da der Eigentümer den Vertrag mit dem portugiesischen Energieversorger unterschrieben hat, kann der selbst produzierte Solarstrom sowohl privat genutzt als auch in das öffentliche Netz eingespeist werden.
Mit der Umsetzung der Europäischen Richtlinie zur Gebäudeenergieeffizienz wird die Verwendung von Systemen zur Nutzung erneuerbarer Energien in Portugal ab 2009 für alle Gebäude Pflicht. Dies mache Portugal zu einem starken Wachstumsmarkt, in dem die systaic AG auch in Zukunft weitere Projekte realisieren will, heißt es in der Pressemitteilung.

26.12.2008 | Quelle: | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen