Solar Millennium veröffentlicht vorläufiges Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahrs erst Ende Januar

NULL

Die Solar Millennium AG (Erlangen), ein global tätiges Unternehmen mit dem Schwerpunkt solarthermische Kraftwerke, wird das vorläufige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2007/2008 Ende Januar 2009 bekannt geben, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Grund für diese zeitliche Abweichung gegenüber der ursprünglich vorgesehenen Veröffentlichung im Dezember 2008 seien noch ausstehende Gremienzustimmungen zum Verkauf von Anteilen an den Andasol-Kraftwerken an einen Solar-Fonds.
Die Anteilsveräußerung trage neben erzielten Erlösen aus den Geschäftsfeldern Projektentwicklung und Technologie in erheblichem Maße zum Erreichen des prognostizierten Ergebnisses nach Steuern für das Geschäftsjahr 2007/2008 von 18 Millionen Euro auf Konzernebene bei. Sollten sich die Gremienzustimmungen weiter verzögern, würden sich Umsatz und Ergebnis aus dieser Transaktion in das laufende Geschäftsjahr 2008/2009 verlagern und das geplante Ergebnis erhöhen.
Solar Millennium hat in Spanien die ersten Parabolrinnen-Kraftwerke Europas entwickelt und mit Partnern realisiert. Weitere Projekte mit einer Leistung von über 2.000 Megawatt befinden sich nach Angaben des Unternehmens weltweit in Planung. Regionale Schwerpunkte sind derzeit Spanien, USA, China und Nordafrika. Außerdem entwickelt das Unternehmen Aufwind-Kraftwerke mit dem Ziel, auch deren Marktreife zu erreichen.

02.01.2009 | Quelle: Solar Millennium AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen