Schüco will mit Leitmotiv „Energy2“ weltweit Maßstäbe setzen

NULL

Die Schüco International KG, seit 1951 als Spezialist für Gebäudehüllen tätig, möchte mit dem Leitmotiv „Energy2 – Energie sparen und Energie gewinnen“ zeigen, dass sich Klimaschutz und wirtschaftlicher Erfolg nicht widersprechen. Das weltweit agierende Unternehmen will mit diesem Konzept neue Maßstäbe setzen. Durch Wärmedämmung und Gebäudeautomation werde der Energieverbrauch deutlich reduziert, betont Schüco in einer Pressemitteilung. Mit Photovoltaik, Solarthermie und Technologien zur Wärmerückgewinnung werde die Gebäudefassade zum eigenständigen Kraftwerk, das Strom und Wärme sowie bei Bedarf auch Kälte erzeugt.
Die Nutzung umweltfreundlicher, erneuerbarer Energien gehöre seit vielen Jahren zum Grundverständnis des Unternehmens, das modernste Gebäude- und Fassadensysteme unter dem Aspekt des Energiesparens und -gewinnens realisiert, heißt es in der Pressemitteilung. Umweltbewusst senke Schüco aber nicht nur Emissionen: Bei Fassaden, Glasdächern, Fenstern und Türen sowie in der Sonnenenergie könne Schüco mit seinem langjährigen Know-how gewinnbringende Vorteile schaffen. Über sinkende Energiekosten, dauerhaft höhere energetische Effizienz und praktizierte Nachhaltigkeit steigerten die Lösungen von Schüco den Wert jeder Immobilie.

Optimale Energiebilanz durch Energy2
Einen Beleg für die Umsetzung des Energy2-Leitbildes habe Schüco 2007 nach nur zwölf Monaten Bauzeit am deutschen Stammsitz realisiert: Das Schüco Technology Center (STC) in Bielefeld weise eine herausragende Energiebilanz auf, die durch die Kombination baulicher Maßnahmen, von der transparenten, hoch wärmegedämmten Gebäudehülle, die gleichzeitig Energie gewinnt, über eine effiziente Nachtauskühlung bis zu einem Beleuchtungskonzept mit viel Tageslicht erreicht worden sei. Das innovative Gebäude emittiert laut Schüco im laufenden Betrieb rund 50 Prozent weniger Kohlendioxid als vergleichbare herkömmliche Gebäude.
Mehr als fünf Jahrzehnte Kompetenz und Know-how haben Schüco laut Pressemitteilung bei Fenstern, Türen und Fassaden zum europäischen Marktführer gemacht. Zudem habe Schüco frühzeitig die Bedeutung der Solarenergie-Nutzung erkannt, diesen Trend in sein Produktportfolio integriert und sich in diesem Segment ebenfalls zu einem führenden Anbieter entwickelt.

10.01.2009 | Quelle: Schüco International KG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen