Photovoltaik in Bulgarien: Sinosol-Gruppe will Kraftwerke mit 50 MWp bauen

NULL

Gemeinsam mit dem Projektentwickler Plovdiv Solar Ltd. hat die chinesisch-deutsche Sinosol-Gruppe eine Vereinbarung für die Errichtung von Solarparks auf einem 330 Hektar großen Gelände nahe der Kleinstadt Lyubimets unterzeichnet, berichtet Sinosol in einer Pressemitteilung. Das Gelände liege in Südbulgarien nahe der Grenze zur Türkei und Griechenland. In der ersten Phase lägen Genehmigungen der Behörden und des Energieversorgers für eine Photovoltaik-Leistung von 50 Megawatt (MWp) vor. In der Endausbaustufe soll die Solarstrom-Anlage eine Gesamtleistung von bis zu rund 80 MWp haben.
Das zusammenhängende Grundstück sei für den Bau des PV-Parks in mehrere kleinere Einheiten von je fünf MWp unterteilt worden. Die 5 MWp-Parks werden laut Sinosol jeweils einzeln an institutionelle Investoren verkauft. Der Baubeginn für das erste Vorhaben ist Mitte 2009 geplant.
Die Sinosol-Gruppe übernimmt für das Gesamtprojekt die technische Planung, die Lieferung aller Komponenten sowie die schlüsselfertige Realisierung und den Betrieb. Die Plovdiv Solar Ltd. besitze die Grundstücke und habe sämtliche erforderlichen Genehmigungen zur Errichtung und Stromeinspeisung bei den lokalen Behörden eingeholt. Interessierte Investoren können ab Februar bei der Sinosol AG ein Projektexposée anfordern.

12.01.2009 | Quelle: Sinosol AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen