Meyer Burger Technology AG erhält Großauftrag vom Solar-Konzern SolarWorld

NULL

Die Meyer Burger Technology AG (Baar, Schweiz) hat den Zuschlag erhalten für die Lieferung von Drahtsägen an den deutschen Solar-Konzern SolarWorld AG. Das Auftragsvolumen betrage mehr als 40 Millionen Schweizer Franken, berichtet Meyer Burger in einer Pressemitteilung. Die Drahtsägen sollen im Rahmen der Produktionserweiterung der SolarWorld-Werke geliefert werden. Der Versand der Hightech Drahtsägen beginnt laut Meyer Burger ab dem zweiten Quartal 2009. Die weiteren Auslieferungen sollen bis Ende 2010 gestaffelt erfolgen.
SolarWorld gehört zu den führenden Solar-Unternehmen weltweit und hat sich vom Handelsunternehmen zu einem Solarkonzern mit integriertem solaren Wertschöpfungsprozess entwickelt. SolarWorld forscht, entwickelt, produziert und recycelt entlang der gesamten Photovoltaik-Wertschöpfungskette. Im Rahmen einer Kapazitätserweiterung in der Waferherstellung werden die Werke in Freiberg (Deutschland) ausgebaut.

SolarWorld-Produktionsausbau auf 500 MW
SolarWorld will die Produktionskapazität für das Werk in Freiberg bis Ende 2010 auf rund 500 Megawatt erweitern. Die Hightech-Drahtsägen von Meyer Burger seien ein bedeutender Teil dieses Kapazitätsausbaus, heißt es in der Pressemitteilung. Als weltweit aktiver Konzern schätz SolarWorld die internationale Erfahrung im Bereitstellen von voll integrierten Waferproduktionssystemen der Meyer Burger AG. Beide Unternehmen wollen gemeinsam einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Energieversorgung leisten.

13.01.2009 | Quelle: Meyer Burger Technology AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen