Siemens liefert 123-MW- Industriedampfturbine für solarthermisches Kraftwerk in Kalifornien

NULL

Siemens Energy (Erlangen) hat im Dezember 2008 den Auftrag zur Lieferung eines Dampfturbosatzes für das erste kommerzielle Solarturm-Kraftwerk in den USA erhalten, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Auftraggeber sei BrightSource Energy Inc., ein Projektentwickler für solarthermische Kraftwerke. Der Dampfturbosatz mit einer Leistung von 123 Megawatt (MW) soll im „Ivanpah Solar Complex“ von BrightSource in der südkalifornischen Mojave-Wüste zum Einsatz kommen. Ab Ende 2011 soll das Kraftwerk 35.000 Haushalte mit sauberem Solarstrom versorgen. Siemens liefert für BrightSource eine Industriedampfturbine des Typs SST-900 mit Zwischenüberhitzung, die speziell an die besonderen Herausforderungen der Solartechnologie angepasst worden sei.
Bei der Solarturm-Technologie wird das Sonnenlicht von einzeln nachgeführten Spiegeln (Heliostaten) gebündelt und direkt auf einen Empfänger an der Spitze eines Turms reflektiert. Die Heliostaten werden in einem asymmetrischen Bogen um den Turm errichtet. Der Empfänger an der Spitze des Turmes produziert Wasserdampf mit einer Temperatur von 550 Grad Celsius. Der unter Druck stehende Dampf wird die Turbine antreiben, bevor er zurück zum Kessel geht. Dort wird er erneut erhitzt und durchströmt dann die Niederdruckturbine. Durch die Zwischenüberhitzung erhöhe sich die Effizienz des Kraftwerks bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen, betont Siemens Energy. Darüber hinaus könne die Turbine auch bei Lastschwankungen flexibel betrieben werden und zeichne sich durch schnelle Anfahrzeiten aus.

Solarenergie ist ein wichtiger Teil des Umweltportfolios von Siemens
„Bei den erneuerbaren Energiequellen wird die Solarenergie langfristig die höchsten Wachstumsraten aufweisen“, sagte Markus Tacke, Vorstand der Siemens-Business Unit Industrial Applications, Steam Turbines. „Mit unserer großen Erfahrung bei der Optimierung von Dampfturbinen für solarthermische Kraftwerke haben wir uns am Markt als führender Anbieter etabliert.“ Solarenergie sei ein wichtiger Teil des Umweltportfolios von Siemens, mit dem der Konzern im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro erzielte.
Siemens ist nach eigenen Angaben Marktführer bei Dampfturbinen für solarthermische Kraftwerke und hat bislang bereits mehr als 45 Aufträge für speziell angepasste Dampfturbinen mit einer Leistung von 1,5 MW bis 123 MW erhalten. Im Oktober 2008 konnte Siemens den Auftrag über die Lieferung einer 19-MW-Industriedampfturbine für das Solarturm-Kraftwerk „Solar Tres“ in Spanien bekannt geben, nachdem Siemens bereits rund 40 Turbinen für Parabolrinnenkraftwerke in Südspanien lieferte.
Der Siemens-Sektor Energy ist ein weltweit führender Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2008 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy nach Angaben des Unternehmens einen Umsatz von rund 22,6 Milliarden Euro und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 33,4 Milliarden Euro. Das Ergebnis betrug 1,4 Milliarden Euro. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2008 rund 83.500 Mitarbeiter.

21.01.2009 | Quelle: Siemens AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen