Erfolg mit Solarthermie und Pellets: Paradigma steigert Umsatz 2008 um über 90 Prozent

NULL

Die Paradigma Deutschland GmbH blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2008 zurück: Gegenüber dem Vorjahr konnte das Karlsbader Unternehmen seinen Jahresumsatz allein in Deutschland um über 90 Prozent auf mehr als 80 Millionen Euro steigern, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die größten Zuwächse gab es bei Solarthermie-Anlagen für den privaten Wohnungsbau und bei Solarwärme-Großanlagen sowie bei Holzpelletkesseln für 1- und 2-Familienhäuser sowie für größere Gebäude mit höherem Wärmebedarf.
Bei Solarwärmeanlagen verzeichnet der deutsche Marktführer bei Vakuumröhren-Kollektoren für 2008 ein Umsatzwachstum von über 70 Prozent. Bei Pelletskesseln konnte Paradigma sogar eine Steigerung von über 250 Prozent erzielen.

Marketingleiter rechnet 2009 mit weiterem Wachstum bei Solarwäremeanlagen und Pelletkesseln
Auch für 2009 sind die Umsatzerwartungen laut Paradigma Marketingleiter Jürgen Hoffmann positiv: „Wir rechnen für dieses Jahr mit einer weiteren Zunahme des Abverkaufs von Solaranlagen und Pelletkesseln. So konnte bereits in den ersten Wochen eine Steigerung des Gesamtumsatzes von über 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erreicht werden.“
Als eigenständiges Tochterunternehmen der neu gegründeten Holding Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG (REUT) ist die Paradigma Deutschland GmbH seit Jahresbeginn ausschließlich für den Vertrieb in Deutschland zuständig. Dabei übernimmt sie die Verantwortung für den gesamten Vertrieb der Marke Paradigma, für OEM-Produkte und solare Großanlagen auf dem deutschen Markt. Für diese Aufgabe stehen seit Januar drei neue Gebietsmanager und vier Mitarbeiter im Werkskundendienst zur Verfügung. Weitere Einstellungen sollen folgen.

28.01.2009 | Quelle: Paradigma Deutschland GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen