Nachhaltigkeit: Jedes fünfte DAX-30-Unternehmen setzt auf Ökostrom

NULL

20 Prozent der DAX-30-Unternehmen beziehen Strom aus Solar-, Bio- und Windenergie oder Wasserkraft, so die Unternehmensberatung dokeo GmbH aus Stuttgart in einer Pressemitteilung. Laut einer im Januar 2009 durchgeführten Blitzumfrage sind die Deutsche Bank AG, die Deutsche Post AG und die Postbank AG zu 100 % auf Ökostrom umgestiegen.
Grund für die Blitzumfrage sei gewesen, dass die Unternehmerische Sozialverantwortung (Corporate Social Responsibility, kurz CSR) und Nachhaltigkeit in aller Munde seien und sich somit auch in der Wirtschaft etwas ändern müsse. Nachhaltiges Handeln und Klimaschutz seien wichtiger als kurzfristig orientiertes Profitstreben, betonten führende Wirtschaftsvertreter und Politiker übereinstimmend. Am leichtesten auf Nachhaltigkeit umzuschalten sei die Energieversorgung, da alle Anbieter Tarife mit Strom aus regenerativen Quellen anbieten würden.

Energiebezug dokumentiert Engagement für Nachhaltigkeit und CSR
Diese Angebote griffen immer mehr Unternehmen auf, so das Ergebnis der Umfrage. Zum Beispiel die Deutsche Lufthansa, Adidas und Metro. Laut Umfrage nutzen sechs der DAX-30-Unternehmen Strom aus Bio-, Wind-, Wasser oder Sonnenenergie. Die Ergebnisse machten deutlich, dass immer mehr nachhaltig orientierte Unternehmen den Strombezug als strategisches Instrument einsetzen, sagt Wolfgang Scheunemann, Geschäftsführer von dokeo. „Seit dem Jahreswechsel deckt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ihren Strombedarf zu fast 100 % aus regenerativen Quellen, der Mobilfunkbetreiber Telefónica O2 zu zwei Dritteln und die Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) zu einem Viertel. Wie ernst es ein Unternehmen mit Nachhaltigkeit und CSR meint, wird an seinem Energiebezug erkennbar werden. Es wäre ein Debakel, wenn nicht in den nächsten zwei Jahren alle DAX-30-Unternehmen auf Ökostrom umgestiegen sein sollten,“ so Scheunemann weiter.

Ökostrom-Informationen für Unternehmen im Internet
Eine Broschüre mit dem Titel „Beschaffung von Ökostrom – Arbeitshilfe für eine europaweite Ausschreibung im offenen Verfahren“, herausgegeben vom Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) steht im Internet zum kostenlosen Herunterladen bereit unter http://www.bmu.de/energieeffizienz/downloads/doc/37939.php

31.01.2009 | Quelle: Dokeo GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen